Aktuelles Zetros Ackerschlepper mit Allison Vollautomatikgetriebe

von

Bei der Maisernte werden Traktorengespanne benötigt, die sowohl auf dem Feld als auch auf der Straße volle Leistung bringen. Die Firma Harald Bruhns GmbH aus dem brandenburgischen Karstädt entwickelte hierfür den Ackerschlepper „Secutor“ – ein Mercedes-Benz Zetros mit Allison Vollautomatikgetriebe 3500.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bei der Maisernte werden Traktorengespanne benötigt, die sowohl auf dem Feld als auch auf der Straße volle Leistung bringen. Die Firma Harald Bruhns GmbH aus dem brandenburgischen Karstädt entwickelte hierfür den Ackerschlepper „Secutor“ – ein Mercedes-Benz Zetros mit Allison Vollautomatikgetriebe 3500. „In Deutschland werden jährlich rund 500 Millionen Tonnen landwirtschaftliche Güter trans- portiert. Die Entfernungen nehmen dabei stetig zu, so dass der Einsatz von Traktoren unef- fektiver wird. Herkömmliche LKW sind zwar auf der Straße bedeutend schneller, kommen jedoch abseits befestigter Straßen rascher an ihre Grenzen“, erläutert Reyk Wernicke, Ver- kaufsleiter Landtechnik bei der Harald Bruhns GmbH. Der hochgeländegängige Offroad- Truck Zetros von Mercedes-Benz wurde umgebaut und über die Getriebeparametrierung auf eine Maximalgeschwindigkeit von 60 Kilometer pro Stunde beschränkt, so dass er als Ackerschlepper/Zugmaschine zugelassen ist. Dadurch kann er mit Führerscheinklasse T gefahren werden und ist von Lenkzeitregelung und Sonntagsfahrverbot ausgenommen. Die Harald Bruhns GmbH hat sich für das Zetros-Fahrgestell als Basis entschieden, weil es einen einfachen, robusten Aufbau hat und ein Fahrwerk, das für den echten Geländeeinsatz abgestimmt ist, so der Hersteller. „Bei der Getriebewahl fiel unsere Entscheidung sofort auf das robuste Allison Vollautomatikgetriebe. Es hat den großen Vorteil, die Zugkraft unterbrechungsfrei übertragen zu können. Das ist die Grundvoraussetzung für unsere Anwendung, denn beim Gangwech- sel mit herkömmlichen Rutschkupplungen in schwerem Zug bleibt das Fahrzeug stehen und ein erneutes Anfahren ist dann sehr schwierig“, erläutert Wernicke. Der Drehmomentwandler ist eine hydraulische verschleißfreie Anfahrkupplung, die zusätzlich das Motordrehmoment erhöht, was gerade beim Anfahren hilfreich ist. Andere Getriebearten haben rutschende Tro- ckenkupplungen, die schnell verschleißen können. Der Drehmomentwandler liefert nicht nur eine Vervielfachung des Drehmoments und ein ausgezeichnetes Anzugsverhalten, sondern schützt auch den Antriebsstrang vor Schaltstößen und Schwingungen. Die Wahl des Getriebes war für Wernicke genau die richtige: „Die Handhabung des Allison Getriebes ist wirklich sehr einfach. Während unserer Fahrzeugvorführungen bei Landwirten vor Ort waren die Fahrer begeistert, weil das Getriebe so einfach zu bedienen und der Fahr- komfort sehr hoch ist.“ Der Secutor kann mit einem 54 Kubikmeter fassenden Silage-Aufbau der Firma SGT geliefert werden oder als Gülletanker (bis 28 Kubikmeter) genutzt werden; auch Spritz- oder Dungstreueraufbauten sind möglich. Insgesamt ist ein Zuggesamtgewicht bis zu 40 Tonnen erlaubt.  
Schlagwörter