Marktfrüchte Mehr Handel mit Russland

von

<i></i> Russland dürfte spätestens ab Ende Sommer 2012 vollberechtigtes Mitglied der WTO werden. Welche Chancen und Risiken ergeben sich dadurch für die deutschen Landwirte?

_Hafen_ap.JPG © Foto: agarpress Bild vergrößern
Russland importiert bevorzugt Käse und Quark aus Deutschland und der EU.
Russland könnte spätestens Ende Sommer 2012 der WTO beitreten. Da dieses Land einer der wichtigstens Handelspartner Europas ist, erhoffen sich europäische Unternehmen ein steigendes Exportgeschäft. Durch den Beitritt sinken die Importzölle für Agrarprodukte nach Russland. Derzeit exportiert Deutschland insbesondere Fleisch und Fleischprodukte sowie Käse und Quark nach Russland. Aber auch die Exportchancen für russisches Getreide nach Deutschland dürften zunehmen. 2010 belief sich die Getreidelieferung aus Russland in die EU auf 208.600 t. Davon gingen vier Prozent nach Deutschland.
 
Der vollständige Beitrag ist im dlz agrarmagazin März 2012 erschienen.
Schlagwörter