dlz-Aktuell Milchpreise sinken erneut

von

Bäuerin_Melkstand_web.jpg © landpixel Bild vergrößern
Der negative Trend bei den Milchpreisen ist noch nicht gestoppt. Die meisten Molkereien nahmen die Milchpreise zurück. Der Rückgang bewegt sich je nach Molkerei zwischen 0,5 und bis maximal zwei Cent/kg. Allerdings gab es auch Ausnahmen. Die DMK, Ammerland, Hansa Arla Milch, Milchunion-Hocheifel, Hochwald, Gropper, Goldsteig und Milchwerke Berchtesgadener Land ließen laut dlz-Milchpreistrend die Auszahlungspreise unverändert zum Vormonat.
 
Da im April Butter und Magermilchpulver aufgrund des hohen Milchangebotes schwächer notierten, ist davon auszugehen, dass der Rohstoffwert Milch weiter nachgeben wird. Das wird sich auch auf die Auszahlungspreise der Molkereien auswirken.

Alle Molkereien im dlz-Milchpreistrend

Den vollständigen dlz-Milchpreistrend können dlz-Abonnenten exklusiv bereits vor Erscheinen des Heftes im Exklusiv-Bereich Markt  einsehen. Hier finden sie auch weitere Analysen und Berichte vom Milchmarkt sowie die aktuellen Terminkurse für Butter, Magermilchpulver und Käse.  
Schlagwörter