Haushalt Für Niedersachsen an den Start

von

Die Landessiegerinnen im Berufswettbewerb Hauswirtschaft nehmen vom 23. bis 27. Mai am Bundeswettbewerb in Aulendorf/Kloster Reute (Baden-Württemberg) teil. Wir stellen zusätzlich zu den in der LAND & Forst (Ausgabe 20) veröffentlichen Hauptgängen die Vor- und Nachspeisen vor, mit denen Ulrike Harms, Heeslingen, Katharina Göhausen, Norderney, und Lena Oing-Ellerlage, Menslage, für Niedersachsen kochen.

Katharina Göhausen
 
Die folgenden zwei Rezepte hat Katharina Göhausen entworfen. Sie ist Auszubildende in der Fachklinik Maria am Meer, Norderney.
 
Lollo Bionda Lollo Rosso an einer Kräutervinigrette
 
Zutaten:
½ Lollo Bionda
½ Lollo Rosso
125 g Radieschen
50 g Pinienkerne
½ Bd. Kresse
½ Bd. Petersilie
½ Bd. Schnittlauch
1 TL Senf
2 EL Zucker
100 ml Olivenöl
1 EL Essig
1 TL Salz
1 P. Pfeffer
 
Zubereitung:
Lollo Bionda und Lollo Rosso in mundgerechte Stücke schneiden, waschen und abtropfen lassen. Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden und zum Salat geben. Pinienkerne in einer Pfanne rösten und zur Seite stellen. Kresse, Petersilie und Schnittlauch hacken und in eine Schüssel geben. Senf, Zucker, Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer zu einem Dressing vermischen und abschmecken, dann mit den gehackten Kräutern verrühren, Salat mit Dressing anmachen und mit Pinienkernen bestreuen und servieren.
 
Erdbeer-Minz-Mousse
 
Zutaten:
2 Blatt Gelatine (weiß)
250 ml Sahne
500 g Erdbeeren
60 g Zucker
1 Zweig Minze
 
Zubereitung:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne schlagen und kalt stellen. Erdbeeren putzen, waschen und eine Hälfte mit Zucker pürieren. Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden. Minzeblätter zupfen und fein schneiden, etwas für die Deko übriglassen. Gelatine erwärmen und mit dem Erdbeermousse antemperieren und einrühren. Minze unterrühren und die Sahne unterheben. Die erste Hälfte des Mousses in vier Whiskeygläser füllen und darauf die Erdbeeren legen (Ein paar übrig lassen für Deko ).
Rest Mousse darauf verteilen und mit Erdbeeren und Minze dekorieren.
 
{BILD:149481:jpg}Drei leckere Rezepte kommen aus der Feder von Ulrike Harms. Sie ist Auszubildende auf dem Rabe-Hof in Oldendorf, Celle:
 
Spargel – Terrine
 
Zutaten:
150g grüner Spargel
¼ l Wasser
Salz, Zucker
3 Blatt weiße Gelantine
1 EL Zitronensaft
Jeweils ¼ Bund Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel)
75 g Crème fraîche
50 g Sahnejoghurt
 
Zubereitung:
Spargel im unteren Drittel schälen, 1 cm dicke Stücke schneiden. In kochendes Wasser geben, etwas Salz und Zucker dazugeben und bissfest garen (ca. 5 Min.). Abkühlen lassen. Kräuter fein schneiden. Gelatine einweichen, ausdrücken, auflösen. Crème fraîche und Joghurt verrühren. Gelatine unterrühren. Zitronensaft, Kräuter und Spargel dazugeben. Die Masse in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Form einfüllen und einige Stunden kalt stellen. Die Terrine zum Servieren auf eine Platte stürzen, Folie abziehen und in Scheiben schneiden.
 
Glasierte Möhren zum Hauptgericht (Gefüllte Hähnchenbrustfilets)
 
Zutaten:
1 Bund junge Möhren
50 g Butter
2 EL Zucker
Pfeffer
 
Zubereitung:
Das Grün der Möhren bis auf 1 cm und die Wurzelenden abschneiden, ggfs. schälen. In wenig kochendem Salzwasser bissfest dünsten. Abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne zerlassen, die Möhren einige Minuten darin andünsten und Zucker hinzufügen. Die Möhren unter Rühren gar dünsten. Mit Pfeffer bestreuen.
 
Joghurttörtchen auf einem Erdbeer-Rhabarber-Bett
 
Joghurttörtchen
Zutaten:
5 Blatt weiße Gelatine
200 g Sahne
250 g Sahnejoghurt
4 EL Zucker
1 Vanillezucker
Grütze:
250 g Erdbeeren
250 g Rhabarber
1 Vanilleschote
5 EL Erdbeersaft
1 EL Speisestärke
 
Zubereitung:
Gelatine einweichen und auflösen. Sahne steifschlagen. Sahne und Joghurt miteinander verrühren und mit Zucker abschmecken. Gelatine unterrühren und Masse 10 – 15 Min. kalt stellen.
Für die Grütze: Erdbeeren waschen und putzen, Rhabarber in 1 cm lange Stücke schneiden. Erdbeeren würfeln. Vanilleschote aufschlitzen und mit Saft aufkochen. Rhabarber weich dünsten. Erdbeersaft herausnehmen. Speisestärke in Wasser auflösen und Flüssigkeit andicken. Rhabarber und Erdbeeren hinein geben, abschmecken und abkühlen lassen.
 
{BILD:149482:jpg}Mit den folgenden Rezepten will Lena Oing-Ellerlage, Auszubildende in einem Tierfutterfirma in Menslage, die LAND & Forst-Leser verwöhnen.
 
Salatröllchen mit Pfiff
 
Zutaten:
1 Kopfsalat
200 g Frischkäse
Saft einer ½ Zitrone
1 TL Bärlauch
1 TL Dill
Salz
Pfeffer
200 g geräucherter Lachs
1 Beet Kresse
Pfeffer
 
Zubereitung:
8 – 12 große Blätter vom Salat ablösen, waschen und trockenschleudern. Für die Füllung Frischkäse, Zitronensaft, Bärlauch, Dill, Salz und Pfeffer vermischen und abschmecken. Pro Röllchen zwei Salatblätter zusammen legen und mit etwas Creme bestreichen. Dann mit Lachs belegen. Die Seiten der Salatblätter einschlagen und vorsichtig aufrollen. Mit Kresse und etwas Pfeffer bestreuen und servieren
 
Feiner Spargelsalat
 
Zutaten:
500 g Spargel
¼ l Salzwasser
1 TL Zucker
1 TL Butter
100 g Rucola
125 g braune Champignons
250 g Erdbeeren
1 Beet Kresse
6 EL Balsamico
2 EL Honig
1 TL Senf
Salz
Pfeffer 8 EL ÖL
 
Zubereitung:
Spargel schälen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Salzwasser, Zucker und Butter zum Kochen bringen. Spargel darin 12 Minuten garen und abkühlen lassen. Rucola verlesen, waschen und abtropfen lassen. Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Kresse abschneiden und alle Zutaten auf einer Platte anrichten. Für die Vinaigrette Balsamico, Honig, Senf, Salz, Pfeffer und Öl verrühren und kurz vor dem Servieren über den Salat träufeln.
 
Joghurt–Erdbeertraum
 
Zutaten:
100 g Joghurt (natur)
100 g Frischkäse
100 g Speisequark
60 g Zucker
Saft von ½ Zitrone
150 g Erdbeeren
Zitronenmelisse
 
Zubereitung:
Joghurt, Frischkäse, Speisequark, Zucker, Zitronensaft cremig rühren und in Weingläser füllen. Erdbeeren waschen, putzen und würfeln und auf der Joghurtcreme verteilen. Zitronenmelisse als Verzierung.
 
Schlagwörter