Maschine des Tages Bayern-Design: JCB Fastrac 2155 für 119.000 Euro

von , am

Schnell ins neue Jahr kommt man mit JCB Fastrac 2155 4WS Plus - aber nicht in Standard-Gelb, sondern Blau-weiß. Unsere "Maschine des Tages".

JCB Fastrac 2155 4WS Plus auf technikboerse.com © Götzfried-Agro-Dienst Bild vergrößern
Blau-weiß und schnell: Der JCB Fastrac 2155 mit 1.080 Stunden soll 119.000 Euro kosten.

Im Juli 2007 sind die ersten neuen kompakten und wendigen Fastrac-Modelle 2155 mit 160 in Deutschland eingetroffen. Das Konzept des schnellen Tracs hat viele begeistert. Und auch aktuell weckt ein gebrauchter JCB Fastrac 2155 4WS Plus aus dem Jahr 2012 das Interesse der technikboerse.com-User - wahrscheinlich nicht zuletzt wegen seines Designs: Es handelt sich  um ein Demonstrationsfahrzeug von Gruma auf dem vorletzten ZLF in München. Dazu passend ist der Schlepper nicht gelb, sondern mit blau-weißen Rauten lackiert.

JCB Fastrac 2155 4WS Plus: Die technischen Details

  • Motor: 6-Zylinder mit 200 PS
  • Getriebe: Lastschaltung mit 18x18 Gängen, bis 60 km/h
  • Reifen: 600/60R34 vorne und hinten
  • Hydraulik: 4 dw Steuergeräte, Fronthydraulik, Load Sensing, Power beyond, EHR
  • Zapfwelle: 540/1000, Zapfwellendurchtrieb, Frontzapfwelle
  • Sonstige Ausstattung: 6 Arbeitsscheinwerfer vorne, 4 Arbeitsscheinwerfer hinten, gefederte Vorderachse, MB Trac 1800 Auspuffanlage

Hier geht es zum Angebot des JCB Fastrac 2155 4WS Plus auf technikboerse.com.


JCB Fastrac 8000: Die ersten Bilder
  • 25 Jahre nach der Vorstellung des ersten Fastrac bringt JCB ein neues Flaggschiff auf den Markt: der Fastrac 8330 steht aktuell auf dem ZLF in München.

    © Julia Eder
  • Optisch fällt zunächst das markantere Design ins Auge.

    © Julia Eder
  • Das neue Profil der Motorhaube fällt nach vorne ab und verbessert die Sicht.

    © Julia Eder
  • Die neue Command Plus-Kabine wurde von der Serie 4000 übernommen uns oll mit verbessertem Komfort und Rundumsicht überzeugen.

    © Julia Eder
  • An der Bedienung hat sich nichts verändert.

    © Julia Eder
  • Eine der größten Veränderungen: Der Fastrac 8000 erfüllt nun die Abgasnorm Tier 4 final, und zwar mit 2 Turboladern, Abgasrückführung, aber ohne Partikelfilter. Der Diesel-Tank fasst 600 l, der AdBlue-Tank 60 l.

    © Julia Eder
  • Der Auspuff ist nach hinten neben die Kabine gerutscht. Darunter ist Platz für Werkzeugkiste und Co.

    © Julia Eder
  • Neben dem 8330er mit 348 PS Maximalleistung gibt es noch das Modell Fastrac 8290 mit 306 PS Maximalleistung.

    © Julia Eder
  • Die Arbeitsscheinwerfer gewährleisten bei der Arbeit früh am Morgen oder spät am Abend gute Sicht. Das LED-Zusatzpaket umfasst 18 Scheinwerfer.

    © Werkbild
Technikboerse