Dorf und Familie Karpfhamer Fest: Rottal-Schau trotzt dem Regen

Bild vergrößern
von , am

Karpfham - Die Rottal-Schau hat sich zu einer der wichtigsten Landwirtschaftsmessen Deutschlands entwickelt. Auf über 55.000 Quadratmetern Fläche haben sich rund 450 Aussteller präsentiert.

 
Der kleine Ort Karpfham, ein Dorf im Rottal, erwacht einmal im Jahr zu reger Betriebsamkeit: Nämlich dann, wenn das Karpfhamer Fest stattfindet. Dabei handelt es sich um ein niederbayerisches Volksfest mit uralter Tradition. Nachdem bereits am Donnerstagabend das erste Fass Festbier angezapft wurde, fiel am Freitag der Startschuss für die Rottal-Schau, die sich inzwischen zu einer der bedeutendsten Landwirtschaftsmessen Deutschlands entwickelt hat. "Die Rottal-Schau hat für uns erste Priorität, ohne die Bauern die hier zu uns kommen, wäre die Veranstaltung undenkbar", sagte Gottfried Kopplstätter, Geschäftsführer des Vereins Karpfhamer Fest e. V.. Das Kaprfhamer Fest findet in diesem Jahr vom 30. August bis 4. September statt. Es werden 400.000 Besucher erwartet.

Rottal-Schau mit Schwerpunkt Landwirtschaft

Auf über 50.000 Quadratmetern Freifläche und 5.000 Quadratmetern Hallenfläche sind rund 450 Aussteller auf der Rottal-Schau vertreten. Sie kommen aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland. Der Schwerpunkt liegt nach wie vor in allen Bereichen der Landwirtschaft. "Die bekannten landwirtschaftlichen Unternehmen waren schon immer auf der Rottal-Schau vertreten, das hat Tradition. In den letzten Jahren sind zusätzlich auch immer mehr Aussteller aus dem Ausland dazu gekommen. Wir können ein stetiges Wachstum verzeichnen, leider sind wir platzmäßig etwas beschränkt", erklärte Kopplstätter. Darüber hinaus werden Energietechnik, Kommunalgeräte, Fahrzeuge aller Art, Gartengeräte, Haushaltsgeräte und vieles mehr ausgestellt.

Dauerregen am Eröffnungstag

Trotz Dauerregen kamen tausende Besucher zur Eröffnung der Rottal-Schau. Der traditionelle Festzug musste ebenfalls im Regen stattfinden: Trachtenvereine, Goldhaubenfrauen, Blaskapellen, Bedienungen, Festwirte und die Pferdegespanne der einzelnen Brauereien, sie alle marschierten tapfer von der Kirche zum Festgelände. Auch hier waren die Zuschauer zahlreich vertreten, ausgestattet mit Regenschirmen genossen sie den Umzug.

Rottaler Zehnerzug zog seine Kreise

Das Karpfhamer Fest verdankt seine Entstehung wahrscheinlich einem Pferdemarkt vor hunderten von Jahren. Der Volksmund sagt, dass Pferde und pferdesportliche Darbietungen schon immer mit im Spiel gewesen sind. So ist die Vorführung des Rottaler Zehnerzuges, ein weiteres Highlight des Karpfhamer Festes. Die zehn rassigen Pferde, paarweise vor eine schwere Postkutsche gespannt zogen am Wochenende auf dem Turnierplatz, ihre Kreise und Schleifen. Dabei dürfte so manchem unkundigen Zuschauer der Atem gestockt haben.
Schlagwörter