Warenterminbörsen Weizenpreis notiert bei 162 Euro

Anhänger mit Weizenkörnern und Geldschein © agrarfoto.com Bild vergrößern
von , am

An der Matif kletterte der Rapspreis gestern nicht weiter, sondern gab glatte zwei Euro ab. Der Weizenpreis stieg auf 162 Euro je Tonne.

Der gestrige Handelstag brachte den Warenterminmärkten eine uneinheitliche Tendenz. An der CBoT war der Weizen unter Druck. Die deutliche Anhebung der diesjährigen kanadischen Weizenernte sorgte für ein Minus von 5,75 US-Cent auf 401,00 US-Cent je Bushel beim Leittermin März. Der Mais zeigt sich im Spannungsfeld zwischen guter Nachfrage und erhöhter Verkaufsbereitschaft der Landwirte. Er verliert 2,50 US-Cent auf 358,00 US-Cent je Bushel. Die Sojabohne kann sich dagegen knapp behaupten.

Rapspreis legt Atempause ein

An der Matif platzieren sich die Getreide (mit Ausnahme des auslaufenden Fronttermins beim Weizen) nahe der Vortageswerte. Der Raps verzeichnete eine Atempause und musste aufgrund von Gewinnmitnahmen 2 Euro abgeben auf 412,00 Euro je Tonne. Morgen kommt der USDA-Bericht. Daher wird der heutige Handelstag von Positionierungskäufen geprägt sein. Aktuell zeigt sich an der CBoT der Weizen freundlich und die Bohne schwächer.


"Powerfrauen: Landwirtinnen zeigen, was in ihnen stecktFür de
  • Besamung will gelernt sein. Das 'Fräulein Deere' hat deshalb auch einen Besamungskurs absolviert. Die Jungbäuerin ist viel in den sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook unterwegs und zeigt dort, was es heißt, Landwirtin zu sein.

    © Fräulein Deere
  • Das Fräulein Deere bei der Schlepper-Reinigung.

    © Fräulein Deere
  • Die Landwirtin Anna Bellinghausen beim Güllefahren.

    © Anna Bellinghausen
  • Hier zeigt sich Anna mit ihren Pferdestärken.

    © Anna Bellinghausen
  • Das "Stadtkind" Selina ist über ihren Freund zur Landwirtschaft gekommen und hat diese lieben gelernt. Sie packt in Stall....

    © Selina Claus
  • ... und auf dem Acker kräftig mit an.

    © Selina Claus
  • Isabelle hat bereits mit 15 Jahren regelmäßig auf einem Milchviehbetrieb mit Lohnunternehmen mitgearbeitet. Heute unterstützt sie ihren Freund auf seinem Milchviehbetrieb so oft sie kann. 

    © Isabelle Maylahn
  • Die 20-jährige Lea studiert Agrarwissenschaften. Hier zeigt sie sich auf dem Schlepper des elterlichen Betriebs.

    © Josephine Lange
  • Celine ist 17 Jahre alt und möchte ihr Hobby zum Beruf machen. Immer wieder hilft sie im Stall benachbarter Bauern mit.

    © Celine Berghäuser
  • Diesen Sommer hat Celine ihren Führerschein der Klasse T bestanden und darf jetzt sogar offiziell mit den großen Treckern fahren.

    © Celine Berghäuser
  • Nicole kennen vielleicht einige aus dem Landmaschinenkalender. Sie steht nicht nur gern vor, sondern auch hinter der Kamera.

    © Nicole Photography
Landlive Kommentare