Eindringen in Putenstall Stalleinbruch wird als Hausfriedensbruch bestraft

Schwäbisch Hall - Das Amtsgericht Schwäbisch Hall hat ein Grundsatzurteil gesprochen, wonach das Eindringen von Aktivisten in Ställe als Hausfriedensbruch bestraft wird.

Bundesmelkwettbewerb Bayern schafft das Triple

Achselschwang - In allen drei Kategorien des 34. DLG-Bundeswettbewerbs Melken im oberbayerischen Achselschwang haben sich die Kandidaten aus Bayern durchgesetzt.

Milchmarktkrise EU-Agrarausschuss fordert Milchmengenregelung

Brüssel - Wegen der anhaltend niedrigen Milchpreise steht die EU-Kommission in der Kritik. Über fast alle Fraktionen hinweg kritisierten Europaparlamentarier ein unzureichendes Krisenmanagement der Brüsseler Behörde, die weiterhin an einer Politik der Marktorientierung festhält.

Copa-Cogeca Kampagne für EU-Viehzucht und Fleisch

Brüssel - Nutztiersektor sichert ländliche Räume und liefert hochwertige Lebensmittel.

Umfrage Wachsen oder weichen?

München - Wie sieht der landwirtschaftliche Betrieb der Zukunft aus?

Erosionsschutz 76 % der Landwirte nutzen Winterbegrünung auf Maisflächen

Bonn - Die Vorteile der Winterbegrünung von zukünftigen Maisanbauflächen nutzen immer mehr Landwirte.

Glyphosat EU-Kommission legt Kompromiss vor

Brüssel - Wiederzulassung soll auf zehn Jahre verkürzt werden.

Milchmarkt Interventionsmengen für Magermilchpulver und Butter aufgestockt

Brüssel - In der EU können ab sofort Butter und Magermilchpulver zum festen Preis interveniert werden.

Ganzjährige Anbindehaltung bei Rindern Bundesrat will Verbot

Berlin - Der Bundesrat fordert ein gesetzliches Verbot der ganzjährigen Anbindehaltung.

Lieferbeziehungen Bundeskartellamt kontrolliert Molkereien

Bonn - Das Bundeskartellamt hat ein Verwaltungsverfahren eingeleitet, um die gegenüber den Landwirten aufgestellten Lieferbedingungen für Rohmilch zu überprüfen.

Glyphosat Zustimmung für Wiederzulassung wächst

Brüssel - Die Chancen auf eine Wiederzulassung von Glyphosat sind vergangene Woche deutlich gestiegen. In Deutschland, das sich bisher enthalten hat, einigten sich das Bundeslandwirtschafts- und das Bundesumweltministerium auf Zustimmung unter bestimmten Bedingungen. Das deutsche Umweltministerium möchte die Auswirkungen des weit verbreiteten Pflanzenschutzmittels auf die Artenvielfalt genauer prüfen lassen. Wird der Auftrag zur Prüfung in den Verordnungstext übernommen, will Deutschland grünes Licht für Glyphosat geben.

Agrarministerkonferenz (AMK) Milchindustrie sieht Probleme nicht gelöst

Berlin - „Die Milchpreise werden durch die Beschlüsse der Agrarministerkonferenz nicht steigen“, da ist sich der Hauptgeschäftsführer des Milchindustrie-Verbandes (MIV), Eckhard Heuser sicher und er ergänzt:. „Man kann die Milchpreise in Deutschland nicht durch staatliche Mengenpolitik anheben, wenn weltweit Angebot und Nachfrage andere Preissignale senden“.

Agrarministerkonferenz (AMK) Agrarminister wollen Milchmenge reduzieren

Göhren-Lebbin - „Trotz anfangs sehr unterschiedlicher Positionen waren wir uns am Ende einig, dass in dieser Krisensituation neben zusätzlichen Liquiditätshilfen eine Verringerung der Rohstoffmenge unverzichtbar ist“, bilanzierte der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner.

Wildtierunfälle vermeiden Bauernverband bittet Landwirte: Machen Sie mit!

München - In den kommenden Wochen steht in der Landwirtschaft der erste Schnitt von Grünland an, daneben sind Energiepflanzen wie Grünroggen reif und werden geerntet. Auf der anderen Seite sind gerade im Frühjahr viele Wiesen die Kinderstube für zahlreiche Wildtiere. Für die Bauern heißt es jetzt: Vorsicht! Der Bayerische Bauernverband bittet die Landwirte um Mithilfe, um Wildtiere vor Mähunfällen zu retten.

Soforthilfen Fünf-Punkte-Programm des Bauernverbandes

Berlin - Der Verbandsrat des DBV hat angesichts der akuten finanziellen Probleme und der für viele Betriebe existenzbedrohenden Situation ein 5-Punkte-Programm mit einer Reihe von sofort wirksamen Maßnahmen gefordert, um die Liquidität der Betriebe als „das Gebot der Stunde“ zu sichern.

DBV-Konjunkturbarometer Stimmungslage in der Landwirtschaft am Boden

Berlin - Die Ergebnisse des Konjunkturbarometer Agrar des Deutschen Bauernverbandes (DBV) zeigen für März 2016 eine weiter verschlechterte wirtschaftliche Stimmungslage in der deutschen Landwirtschaft. Eine angespannte Liquiditätslage in vielen Betrieben führt zu einem drastischen Rückgang der Investitionsbereitschaft.

Milchmarktkrise EU erlaubt befristete Mengenvereinbarungen im Milchbereich

Brüssel - Um den enormen Preisdruck am europäischen Milchmarkt zu verringern, erlaubt die EU-Kommission Erzeugerorganisationen, Branchenverbänden und Genossenschaften im Milchsektor, freiwillige Erzeugungs- und Liefervereinbarungen zu schließen und so das Angebot an Rohmilch zu begrenzen. Eine entsprechende Durchführungsverordnung (EU 2016/559) wurde vorgestern im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und gilt somit seit gestern.

Glyphosat EU-Parlament für verkürzte Zulassung

Brüssel - Verlängerung für die nächsten sieben Jahre vorgeschlagen.

BBV fordert Nationale Hilfen für Bauernfamilien

München - Heidl bekräftigt Forderungen gegenüber der deutschen Agrarministerkonferenz in dieser Woche

Wald Borkenkäfer schwärmen aus

München - Bayerns Fichtenwäldern droht Gefahr. Denn das warme Frühlingswetter wird schon in den nächsten Tagen den ersten großen Schwärmflug der Borkenkäfer auslösen.

Umweltstudie Bestand des Rotmilan nicht durch Windkraft gefährdet

Berlin - Windkraftanlagen stellen kein erhöhtes tödliches Risiko für bedrohte Vogelarten dar. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Umweltbüro KohleNusbaumer in Lausanne veröffentlichte Studie, die sich mit den Auswirkungen von Windkraftanlagen insbesondere auf die Bestandsentwicklung des Rotmilans beschäftigt.

Gerichtsurteil Käse ist geschützter Begriff

Trier - Nach einer Entscheidung des Landgerichts Trier dürfen vegane bzw. bestimmte vegetarische Lebensmittel nicht als „Käse“ oder „Cheese“ bezeichnet werden.

Bildergalerie Kinder malen fürs Wochenblatt

Viele schöne Bilder von unseren jüngsten Lesern haben die Wochenblatt-Redaktion die letzten Wochen wieder erreicht. Wir haben uns sehr gefreut. Hier zeigen wir einige der wundervollen Kunstwerke.

Invekos Übertragene Zahlungsansprüche jetzt melden

München - Die bayerischen Landwirte können ab sofort die Übertragung von Zahlungsansprüchen an die Zentrale InVeKoS-Datenbank (ZID) melden.

Monitoring Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung erneut verringert

Berlin - Die deutschen Bauern haben erneut weniger Antibiotika in der Tierhaltung eingesetzt. Dies bestätigen die neuesten Auswertungen des staatlichen Antibiotika-Monitorings.

Forst Bayerns Waldfläche wächst weiter

München – Wie Forstminister Helmut Brunner mitteilte, wurden 417 Hektar Wald neu aufgeforstet und 291 Hektar gerodet. Das daraus resultierende Plus von 126 Hektar entspricht etwa der Größe von 177 Fußballfeldern.

Statistik Bayerische Hühner legten 2015 knapp 1,2 Milliarden Eier

München - Drei von fünf Eiern stammten aus Bodenhaltung, gut sieben Prozent aus ökologischer Erzeugung.

Aus dem Bundestag Fördermittel für den ländlichen Raum

Berlin - Die Bundesregierung stellt im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) Fördermittel in Höhe von rund 600 Millionen Euro jährlich zur Verfügung. Zusammen mit den bereitgestellten Mitteln der Bundesländer ergibt das rund eine Milliarde Euro pro Jahr.

DBV-Präsidium Forderung nach europäischem Unterstützungsprogramm

Berlin - Angesichts der dramatischen wirtschaftlichen Lage zahlreicher landwirtschaftlicher Betriebe fordert das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes (DBV) ein weiteres europäisches Unterstützungsprogramm. Der anstehende EU-Agrarministerrat müsse direkt wirksame Maßnahmen beschließen, um die sich deutlich zuspitzenden Liquiditätsengpässe und existenzgefährdenden Entwicklungen entschärfen zu können.

Glyphosat Zulassung steht auf der Kippe

Brüssel - Die Abstimmung über die Wiederzulassung des Herbizidwirkstoffs Glyphosat ist umstritten.

Bioökonomie Brunner sieht „Riesenchancen für den ländlichen Raum“

Straubing - Ob Klebstoffe, Spielzeug oder Kosmetika: Immer mehr Branchen setzen bei der Wahl ihrer Grundprodukte gezielt auf Nachwachsende Rohstoffe.

Glyphosat im Urin Werte sind gesundheitlich unbedenklich

Berlin - Die in der Heinrich-Böll-Stiftung am 4. März 2016 vorgestellten Werte zum Glyphosatgehalt in Urin sind nach einer Einschätzung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen gesundheitlich unbedenklich.

Studie Energieverluste durch Lebensmittelmüll

München - Bayernweit gehen jährlich 1,3 Millionen Tonnen Lebensmittel verloren. Wenn Lebensmittel im Müll landen, ist auch die Energie, die für deren Produktion zum Einsatz kam, verschwendet. Doch wo in der Wertschöpfungskette - vom Feld bis zum Teller - lässt sich die meiste Energie einsparen, wenn dort Verluste vermieden werden?

Statistik Bayerischer Schweinebestand sinkt auf unter 3,3 Millionen

München - Wie das Bayerische Landesamt für Statistik mitteilt, gab es nach den endgültigen repräsentativen Ergebnissen der Schweinebestandserhebung zum 3. November 2015 rund 5.500 Schweine haltende Betriebe, die einen Mindestbestand von 50 Schweinen oder 10 Zuchtsauen aufweisen.