Garten Gewächshaus aus alten Fenstern

München - Bei Modernisierungsarbeiten fallen oft alte Fenster an, die sich zum Bau von Kleingewächshäusern oder Frühbeetkästen nutzen lassen.

 Sie müssen nur vorsichtig ausgebaut werden. Für den Bau eines Gewächshauses sind Fenster mit gleichen Formaten nötig. Damit können die Seitenwände erstellt werden. Für das Satteldach eignen sich ebenfalls ausrangierte Fenster, die gestützt durch eine Holzkonstruktion auf die Seitenwände montiert werden können. Das Dach kann aber auch aus einem Holzrahmen entstehen, der mit Acrylglas eingedeckt wird. Bei größeren Konstruktionen lohnt es sich, zunächst ein Modell zu fertigen. Dazu werden die Maße der vorhandenen Fenster auf Pappe übertragen. Nach dem Ausschneiden lässt sich mit Hilfe dieser Pappteile die beste Gebäudeform austüfteln. Falls nötig können für vorhandene Lücken noch fehlende Fenster besorgt werden.

Sowohl für den Bau eines Gewächshauses mit Satteldach, als auch für ein Frühbeet eignen sich vorzugsweise komplette Fenster mit Rahmen. Sie werden nebeneinander auf das Streifenfundament aus Beton gestellt oder auf den Frühbeetkasten gelegt und zusammengeschraubt. Gelegentlich sind solche Fenster auf Wertstoffhöfen oder per Zeitungsanzeige unter der Rubrik "zu verschenken" erhältlich.
Peter Himmelhuber

Gewächshaus aus alten Fenstern
Alle Bildergalerien anzeigen
Schlagwörter