Login
Agrarwetter

Aktuelle Wetter-Prognose: Tiefdruckgebiet bringt Regen

Regentropfen an Fensterscheibe
© Ralf Geithe/fotolia
von , am
15.09.2017

Ein Tiefdruckgebiet bringt Deutschland nasses und kühles Wetter. Am Freitag kommt es an den Küsten und in den Bergen zu stürmischen Böen..

Wetter am Freitag

Heute bilden sich im Tagesverlauf kurze Schauer und Gewitter. Im Osten und im Südosten ist es sonnig und es treten nur selten Schauer auf. Am Abend regnet es an den Alpen allerdings etwas. Die Maximaltemperaturen liegen zwischen 13 und 19 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, an den Küsten und im höheren Bergland mitunter stark bis stürmisch.

In der Nacht regnet es in Alpennähe und auch an den Küsten. Sonst klingen die Niederschläge ab. Teilweise bildet sich Nebel. Die Luft kühlt auf 12 bis 2 Grad ab. Frost in Bodennähe ist bei längerem klaren Himmel nicht ausschließen.

Wetter am Samstag

Am Samstag ist es wechselnd bewölkt, einzelne Schauer und Gewitter treten vor allem an den Küsten, im Westen und im Südwesten bevorzugt am Nachmittag auf. Die Tagestemperaturen liegen zwischen 13 und 19 Grad.

In der Nacht zum Sonntag ist es im Südosten und an der Nordseeküste zeitweise regnerisch, sonst klart es gebietsweise auf. Örtlich bildet sich erneut Nebel. Die Temperaturen liegen zwischen 2 und 9 Grad.

Wetter am Sonntag

Am Sonntag bleibt der Südosten zeitweise regnerisch, sonst entwickeln sich häufige Schauer und Gewitter. Sonnige und trockenen Abschnitte gibt es am ehesten im Nordosten. Die Luft erwärmt sich auf 11 bis 19 Grad, der Wind weht meist schwach.

In der Nacht breiten dichte Wolkenfelder über den Süden Deutschlands aus, die Regen mit sich bringen. Auch an den Küsten regnet und gewittert es vereinzelt. Sonst bleibt es bei klarem Himmel überwiegend trocken. Die Luft kühlt sich auf 13 bis 4 Grad ab.

Mit Material von DWD

Landwirt Bützler: Gülle fahren, Maschinenpflege, Oldtimer-Treffen

Sebastian Bützler mit Sohn auf dem Traktor
Die Woche begann für Sebastian Bützler, der den Montag noch am Strand auf Mallorca verbrachte, erst am Dienstag. "Dann aber so richtig mit dem Sohnemann, der sowohl den Vater als auch das Treckerfahren vermisst hat", schreibt uns der Landwirt. © Nordeifel Agrarvideos
Landwirt Bützler fährt Gülle
Außerdem wurde bis einschließlich Mittwoch Gülle gefahren, da Regen gemeldet war. © Nordeifel Agrarvideos
Traktor mit Mischwagen auf Siloplatte
Außerdem ging es zur unteren Wasserbehörde, da der Milchviehhalter für die neue Fahrsiloanlage eine Aufbereitungsanlage für Sickersaft der Firma Flexbio plant. "Mal gucken, was der Kreis dazu sagt", so Landwirt Bützler. © agrarfoto.com
Motorsense vor Weidezaun
Am Donnerstag wurde ein Weidezaun freigeschnitten und repariert, denn... © Nordeifel Agrarvideos
Rinder im Viehtreibewagen
Rinder mussten die Weide wechseln. © Nordeifel Agrarvideos
Radlader und Strohanhänger
Am Freitag holte der Landwirt Stroh aus der Halle. © Nordeifel Agrarvideos
Futterschieber auseinander gebaut
"Am Futterschieber mussten zudem Bleche gerichtet werden", so Landwirt Bützler. © Nordeifel Agrarvideos
Güllefass sauber machen
Außerdem stand Maschinenpflege auf dem Tagesplan. © Nordeifel Agrarvideos
Trockene Kühe im Treibewagen
Am Samstag holte der Milchviehhalter alle trockenen Kühe nach Hause, da in der nächsten Woche Klauenpflege ansteht. © Nordeifel Agrarvideos
Rinder außerhalb der Weide
Zudem waren Rinder "offroad" unterwegs und musste zurück auf die Weide gebracht werden. © Nordeifel Agrarvideos
Traktor waschen
Abends ging es dann mit dem ältesten Traktor auf ein Oldtimer-Treffen. Vorhder musste dieser natürlich noch gewaschen werden. © Nordeifel Agrarvideos
Deutz auf Oldtimer-Treffen
Am Sonntag fuhr Landwirt Bützler dann mit dem neuen Traktor zum Oldtimer-Treffen, um dort an einer Bremse die Leistung seines Schleppers zu messen. "Der Deutz hat seine PS bestätigt", schreibt uns der Landwirt. "Sogar unser ältester Traktor hat noch mehr Leistung, als eigentlich zu erwarten wäre", so Sebastian Bützler stolz. © Nordeifel Agrarvideos
Auch interessant