Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gas, Strom, Tierarzt - das ändert sich im November

1. November
am Dienstag, 01.11.2022 - 14:45 (Jetzt kommentieren)

Was ist neu im nächsten Monat? Unter anderem gibt es Änderungen bei den Tarifen von Strom- und Gasversorgern.

Die kalte Jahreszeit beginnt, und damit auch die Heizperiode. Jetzt werden die Tarife für Strom und Gas wirklich wichtig. Was steht im Monat November sonst noch an?

Tarife bei Grundversorgern für Strom und Gas

Die Grundversorger für Strom und Gas dürfen ab November keinen Preisunterschied mehr zwischen Bestands- und Neukunden machen. Aufgrund der Energiekrise mussten Neukunden teilweise deutlich mehr für Energie zahlen.

Gasspeicher sollen fast vollständig gefüllt sein

Nach Vorgaben der Bundesregierung müssen die deutschen Gasspeicher zum 1. November zu 95 Prozent gefüllt sein. Diese Schwelle ist insgesamt erreicht. Nicht aber bei jedem einzelnen Speicher, und dafür gilt diese Regel. Am 22. Oktober waren noch nicht alle Speicher ausreichend gefüllt.

Krankengeld für Begleitpersonen

Angehörige, die Menschen mit Behinderung bei einem Krankenhausaufenthalt begleiten, können bei einem Verdienstausfall ab 1. November Krankengeld erhalten. Dazu muss die Behandlung allerdings medizinisch notwendig sein. Als Begleitperson berechtigt sind etwa Eltern, Geschwister und Lebenspartner.

Höhere Tierarztgebühren

Die Kosten für Untersuchungen von Haustieren beim Veterinär steigen deutlich. Ab dem 22. November gilt die neue Gebührenordnung für Tierärzte. Ein

Beispiel: Für eine allgemeine Untersuchung von Hunden oder Katzen werden dann 23,62 Euro fällig. Für Katzen zahlt man zur Zeit weniger als die Hälfte davon.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...