Login
Aktuell

Agravis: Neuer Getreideumschlagsplatz im Hafen Schwedt

von , am
25.06.2015

Neun Getreidesilos mit einer Gesamtkapazität von rund 90.000 t hat die Raiffeisen Uckermark im Hafen Schwedt gebaut. Pünktlich zur Ernte 2015 kann dort das erste Getreide eingelagert und weitertransportiert werden.

Der neue Getreideumschlagsplatz wird feierlich eingeweiht. V.l.n.r.: Bernd Homann (Agravis), Thomas Frank (Raiffeisen Uckermark), Dietmar Schulze (Landrat Uckermark) und Johannes Schulte- Althoff (Agravis). © Buthut
Die Raiffeisen Uckermark GmbH & Co KG, eine Tochtergesellschaft der Agravis Raiffeisen AG, hat 9 Mio. Euro - das entspricht etwa zehn Prozent des gesamten Investitionsvolumens in 2014 - in den Bau von neun Silos im Hafen Schwedt investiert. "An Schwedt führt in der Binnenschifffahrt und beim Handel zwischen Ost und West kaum ein Weg vorbei", erklärte Johannes Schulte-Althoff, Mitglied des Vorstandes der Agravis Raiffeisen AG.
 
Die Station an der Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße ist ein strategisch wichtiger Stopp von Finnland und Russland nach Deutschland, genauso wie von Skandinavien nach Südeuropa. Zudem ist es der einzige Brandenburger Hafen, über den die Ostsee ohne Schleusung zu erreichen ist. "Mit dieser Investition macht sich die Raiffeisen Uckermark - und damit auch die Agravis Raiffeisen AG - fit für die Herausforderungen der Zukunft", hob Schulte-Althoff hervor.

Deutliche Wettbewerbsvorteile durch Wasserlage

Gebaut wurden sechs Silos mit jeweils rund 13.000 t Volumen und drei kleinere mit je 1.500 t Volumen. Bereits 2002 hat die Raiffeisen Uckermark mit Investitionskosten von 15 Mio. Euro im Hafen Schwedt das Lager-, Logistik- und Umschlagszentrum gebaut. Mit den neun Silos wurde ein Drittel des neu erworbenen, 30.000 Quadratmeter großen Grundstücks bebaut.
 
Die Lage am Wasser und in unmittelbarer Nähe zur polnischen Grenze seien deutliche Wettbewerbsvorteile. "Im Osten Deutschlands und in Polen wird ein Großteil des Getreides produziert, welches in Westeuropa benötigt wird", erläutert Thomas Frank, Geschäftsführer der Raiffeisen Uckermark. Pünktlich zur Ernte 2015 kann in den neuen Silos das erste Getreide eingelagert werden. "Wir sind sofort startklar", betonte Thomas Frank zum Abschluss.
 
Die offizielle Eröffnung wird mit einem Tag der offenen Tür am 26. Juni ab 10 Uhr gefeiert.
Auch interessant