Login
Aktuell

Aldi Süd startet mit Regionalmilch

von , am
12.06.2015

Ab dem kommenden Montag bietet der Discounter Aldi Süd eine regional und "gentechnikfrei" produzierte Trinkmilch "Meine bayrische Bauernmilch" unter der Hausmarke milfina an.

© Aldi Süd
Die Regionalmilch ist in den Fettstufen 3,8 Prozent und 1,5 Prozent zum Preis von 0,65 Euro beziehungsweise 0,61 Euro in allen bayerischen Aldi Süd-Filialen erhältlich. Der Preisabstand zur Standardware beträgt damit jeweils 0,10 Euro oder 18 Prozent bis 20 Prozent. Die Milcherzeuger, die für Aldis Regionalmilch zugelassen sind, müssen sich am Programm "Geprüfte Qualität - Bayern" (GQ) des bayerischen Landwirtschaftsministeriums beteiligen und die Kühe in Laufställen halten. Akzeptiert wird nur Milch der höchsten Güteklasse S. In der Fütterung muss auf gentechnisch veränderte Futtermittel verzichtet werden. Verarbeitet wird die Milch von der Molkerei Gropper aus dem bayerischen Bissingen.
 
Laut Aldi Süd steht die "neue Milch für Qualität, tierartgerechte Haltungsbedingungen, gentechnikfreie Fütterung sowie kurze Transportwege und Nähe zu den Erzeugern." Zur Kennzeichnung werden das blaue Regionalfenster, das Siegel "ohne Gentechnik" und das Label "Geprüfte Qualität - Bayern" genutzt. Die 61 Milchbauern in Bayern, die Aldis Bauernmilch erzeugen, können zudem über einen QR-Code auf der Verpackung oder über die Internetseite milfina-bayern.de lokalisiert werden.
Auch interessant