Login
Bildergalerie

Ballenpressen-Test: Pöttinger Impress überzeugt durch clevere Details

Dieser Artikel ist zuerst in der traction erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Mit der Impress-Baureihe überträgt Pöttinger seine Kurzschnitt-Philosophie in das Segment Rundballenpressen. traction hat die Festkammer-Variante Impress 125 F Pro getestet.

von , am
07.06.2017
Pöttinger-Rundballenpresse Impress auf der Wiese
Pöttinger ist nicht der einzige Hersteller, der den Rotor unter und das Schneidwerk über dem Gutfluss positioniert. Doch daneben hat sich der Hersteller für seine Impress-Baureihen noch zusätzliche einmalige Features einfallen lassen. Die traction-Testredakteure haben uns die Festkammer-Version Impress 125 F Pro näher angeschaut. © Matthias Mumme
Messerschublade der Pöttinger-Rundballenpresse Impress
Das Schneidwerk mit Gruppenschaltung sitzt über dem Rotor und lässt sich hydraulisch ausschwenken. Die Messerschublade kann seitlich komplett ausgezogen werden. Alle Messer sind einzeln überlastgesichert.  © Matthias Mumme
Pickup der Pöttinger-Rundballenpresse Impress
Beim Einsatz im Stroh kann die Pickup "tragend" arbeiten – mit achtfacher Verstellung. © Matthias Mumme
Zuführschnecken der Pöttinger-Rundballenpresse Impress
An jeder Seite sitzen zwei gegenläufige Zuführschnecken. © Matthias Mumme
Rotor der Pöttinger-Rundballenpresse Impress
Der Rotor besitzt eine spezielle Drallform für eine gleichmäßige Gutzufuhr zur Kammer. Das gängige Zick-Zack-Fahren lässt sich so laut Pöttinger etwas reduzieren.  © Matthias Mumme
Geschnittenes Gras
Die Schnittqualität war im Test sehr gut, die äußeren Messer waren im Einsatz jedoch demontiert, um trotz der schwierigen Einsatzbedingungen stabilere Kanten zu erhalten. © Matthias Mumme
Rundballen
Für bis zu 1,30 m große Ballen lässt sich die Heckklappe vorzeitig öffnen. Auffällig waren jedoch sichtbare Häufchen von Bröckelverlusten zwischen ausgeworfenem Ballen und Presse – diese soll es durch ein neues Abdeckblech über der Achse zukünftig aber nicht mehr geben. © Matthias Mumme
Bindung an der Pöttinger-Rundballenpresse Impress
Alternativ zur Netzbindung will Pöttinger auch Folienbindung anbieten. Alle Testergebnisse lesen Sie in der traction-Ausgabe Mai/Juni 2017. © Matthias Mumme
Verwandte Inhalte
Auch interessant