Login
Aktuell

DTO bietet Milchpreiszertifikat in Deutschland an

von , am
06.03.2015

Das niederländische Unternehmen Dairy Trading Online (DTO) bietet jetzt erstmals auch für Milcherzeuger in Deutschland ein Festpreiszertifikat an. Unabhängig von der eigenen Molkerei, kann ein Erzeuger damit vom 1. April bis zum Jahresende einen Festpreis von 30,25 Cent/kg Milch absichern.

© Bildschirmfoto
Der Festpreis gilt für Milch mit 4 % Fett und 3,4 % Eiweiß. Ein Zertifikat umfasst jeweils 50.000 kg Milch. Referenzpreis ist der Auszahlungspreis des Deutschen Milchkontors (DMK). Dieser betrug im Februar 28 Cent. In diesem Fall würde der Erzeuger, der ein Garantiezertifikat gekauft hat, die Differenz bis zum vereinbarten Festpreis für die abgesicherte Milchmenge von DTO ausgezahlt bekommen. Steigt der DMK-Preis über den Fixpreis, muss der Milcherzeuger die Differenz zwischen dem DMK- und dem Fixpreis an DTO abführen. Die Abrechnung erfolgt monatlich.
 
Bei dem Modell spielt es keine Rolle, an welche Molkerei der Erzeuger seine Milch tatsächlich abliefert und welchen Milchpreis er dafür erhält. Das Zertifikat ist ein reines Finanzinstrument.
 
Die Laufzeit des Vertrages ist fest, aktuell vom 1. April bis 31. Dezember 2015. Die Verwaltungskosten für die Preisabsicherung betragen 250 Euro Grundgebühr plus 25 Euro pro Zertifikat. Zusätzlich fallen 0,15 Euro pro 100 kg Milch und Jahr an laufenden Gebühren an. Die Gesamtkosten addieren sich also beispielsweise für acht Zertifikate mit einem Jahr Laufzeit auf 1.050 Euro.
 
In den Niederlanden ist DTO seit 2010 mit dem Garantiepreiszertifikat am Markt. Nach Angaben des Unternehmens ist das Interesse deutscher Erzeuger an dem Instrument groß. Die ersten Kontrakte sollen bereits geschlossen worden sein. Dabei spielt dem Dienstleister die Unsicherheit über die künftige Preisentwicklung an einem quotenfreien EU-Milchmarkt in die Hände.
Auch interessant