Login
Aktuell

Europäer exportieren mehr Milchpulver, aber weniger Käse

von , am
20.01.2015

Die Länder der Europäischen Union haben von Januar bis November 2014 deutlich mehr Milchprodukte in Drittländer exportiert als im Jahr zuvor, aber weniger Käse.

 
Die Länder der Europäischen Union haben von Januar bis November 2014  deutlich mehr Milchprodukte in Drittländer exportiert als im Jahr zuvor (2013). Das bestätigen die aktuellen Exportstatistiken der EU-Kommission. Allerdings sind die europäischen Exporte von Käse ab August deutlich unter das Vorjahresniveau gefallen und liegen deshalb auch für das Gesamtjahr 2014 reltiv deutlich unter dem Vorjahreswert.
 
Grund für den Einbruch beim Käseexport ist das russische Einfuhrverbot ab August. Russland war bisher der mit Abstand wichtigste Drittlandsmarkt für europäischen Käse und zudem der weltweit drittgrößte Käseimporteur. Deutschland hat ebenfalls deutlich weniger Käse exportiert als im Jahr 2013, dafür aber mehr Magermilchpulver und andere Milchprodukte.
 
Im internationalen Vergleich sind die Europäer  2014 sowohl bei Käse als auch bei Magermilchpulver vor den USA der größte globale Exporteur. Bei Vollmilchpulver und Butter liegen die EU-Länder deutlich  hinter Neuseeland auf Rang zwei der wichtigsten Exportländer.
 
Dr. Olaf Zinke // Redaktionsleiter Markt
 
Ausführliche Informationen zur Entwicklung der europäischen und deutschen Milchexporte im Agrarmanager unter Marktinformationen im Bereich Milch:
 
http://agrarmanager.agrarheute.com/s/eu-d-milchexportenov15
Auch interessant