Login
Aktuell

Kooperationen: Zusammen stärker

von , am
16.06.2014

In einem vom Deutschen Raiffeisenverband inszenierten Video wurde die Kooperation der EZG für Qualitätsvieh Hümmling eG und der EZG für Qualitätsvieh im Oldenburger Münsterland vorgestellt. Kooperationen sind auch ein Schwerpunkt in der nächsten agrarmanager-Ausgabe.

Die beiden Genossenschaften-Geschäftsführer Bernd Terhalle (Links) und Heinrich Krieger (Rechts) sind eine Kooperation eingegangen und berichten in dem Video von ihrem positiven Erfahrungen damit. © Deutscher Raiffeisenverband
Beim drv-Raiffeisentag am 11. Juni in Berlin wurden erstmalig sechs kurze Videos präsentiert, die verschiedene erfolgreiche Genossenschaften in Deutschland vorstellen. Unter anderem auch die Erzeugergemeinschaft für Qualitätsvieh Hümmling eG und die Erzeugergemeinschaft für Qualitätsvieh im Oldenburger Münsterland.
 
Diese beiden Genossenschaften haben sich zu einer Kooperation zusammen geschlossen, um ihre Wirtschaftlichkeit zu verbessern, die Stärken zu bündeln und Synergieeffekte zu erzielen. Seitdem, so die beiden Geschäftsführer in dem Video, haben sie mehr Marktmacht gegenüber den Schlachbetrieben, können die Schweine gewinnbringender vermarkten und die Logistik gezielter organisieren.

Der Strukturwandel und die Globalisierung der Märkte zwingen also auch die Landwirte immer mehr zur Kooperation mit Kollegen oder anderen Partnern. Viele scheuen sich allerdings noch davor eine solche Bindung einzugehen. Denn Kooperation bedeutet auch, einen Teil seiner Selbstständigkeit aufzugeben. Tatsache ist aber, dass es inzwischen viele erfolgreiche Kooperationen zwischen Landwirtschaftsbetrieben gibt, von denen alle Beteiligten profitieren.Wie in dem Video dargestellt, sind Vertrauen und das Verständnis für die Arbeit des anderen essentiell für den Erfolg einer Kooperation.
 
Mit dem Thema Kooperationen beschäftigt sich auch die nächste Ausgabe des agrarmanager, die in der letzten Juni-Woche erscheint. Im Heft vorgestellt werden:
  • eine Kooperation von Oldenburger Putenhaltern mit Ackerbauern aus Braunschweig, 
  • eine Kooperation eines Jungrinderaufzüchters mit einem Milchviehhalter,
  • und eine Einkaufsgemeinschaft für Betriebsmittel mit etwa 4.000 Mitgliedsbetrieben.
Darüberhinaus werden noch verschiedene andere Aspekte rund um das Thema Kooperationen behandelt, wie zum Beispiel die Vertragsgestaltung.



Auch interessant