Login
Ausgabe November_2014

Editorial: Der passende Berater lotet Stärken aus und optimiert ihr Zusammenspiel

von , am
29.10.2014

Ein Berater sollte im Unternehmen ein bisschen wie ein Erfolgstrainer agieren: Die vorhandenen Stärken finden und koordinieren und darauf hinwirken, dass alle im Team arbeiten. Wie man so einen "Coach" für den Betrieb findet, erfahren Sie im aktuellen agrarmanager. Und noch vieles mehr.

Liebe Leser,
 
haben Sie sich über unser aktuelles Titelbild gewundert? Keine Sorge, wir haben nicht aus Versehen ins falsche Bildarchiv gegriffen. Als Symbol für erfolgreiches Coaching scheint uns keiner geeigneter als Bundestrainer Joachim Löw.
 
Immerhin geht es im Titelthema dieser Ausgabe um die optimale Beratung für Ihr Unternehmen. Wie findet man den richtigen Ratgeber für den Betriebsleiter, einen geschickten Lotsen, der den Kapitän unterstützt? Der kein Besserwisser ist. Aber auch kein Sündenbock. Denn schließlich kann auch der beste Coach nur die vorhandenen Stärken eines Teams ausloten und ihr Zusammenspiel optimieren. Fehlendes Potenzial ersetzen kann er nicht - die etwas holprige
EM-Qualifikation der verletzungsgeschwächten Fußballweltmeister beweist das.

Doch Joachim Löw auf dem Titel hat auch noch eine andere Funktion. Bald startet in Hannover die diesjährige EuroTier. Wir sind natürlich vor Ort, als Messebesucher und -berichterstatter, aber auch als Aussteller Ihres Magazins für ein erfolgreiches Unternehmensmanagement. Im vielfältigen Angebot werden alle Fachzeitschriften um die Aufmerksamkeit des eiligen Messebesuchers kämpfen müssen. Da kommt es oft auf den allerersten Blick an. Und den fängt nichts besser ein als ein spannendes, unerwartetes Titelmotiv. Die Macht der Bilder ist immens. Und sie ist verführerisch - auch dazu finden Sie mehr in diesem Heft.

Wenn am 11. November in Hannover die Tore der Messehallen aufgehen, werden über 2.300 Aussteller aus 50 Ländern mit ihren Produkten und Serviceangeboten bereitstehen. Eins der großen Themen ist dabei die Milchproduktion. Mehrere Hersteller haben bereits Neuigkeiten zum Komplex schonende Melktechnik und Eutergesundheit angekündigt. Wir haben dieses Thema in unserem aktuellen Dossier ebenfalls aufgegriffen und bleiben natürlich auch auf der EuroTier für Sie dran.
 
Ein weiteres Thema, das inzwischen fast allen Landwirten unter den Nägeln brennt, ist die Öffentlichkeitsarbeit. Wie können wir gemeinsam erreichen, dass Verbraucher und Politiker ihre Fragen zur Agrarproduktion wieder den Bauern stellen und nicht Stallstürmern und Feldbefreiern? Diese Frage würden wir gern mit Ihnen diskutieren, mehr zu Zeit und Ort erfahren Sie in den nächsten Tagen auf unserer Startseite. Ich würde mich sehr freuen, Sie auf der EuroTier in Hannover begrüßen zu dürfen.
Auch interessant