Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Schwächephase setzt sich fort

Auch am Donnerstag behielten die Bären die Oberhand. Auf beiden Seiten des Atlantiks dominierte die Farbe Rot auf den Anzeigetafeln.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Weizen schwächer, Raps behauptet

Am Montag haben die Weizenpreise am europäischen Terminmarkt nachgegeben. Raps konnte sich behaupten und die Maispreise beschlossen den Tag leicht im Plus.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Steigende Getreidepreise zum Wochenbeginn

In der vorigen Woche gab es am europäischen Terminmarkt bei Weizen und Mais eine gewisse Bodenbildung. Die Rapspreise sind hingegen nochmals zurückgegangen.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Weizen stabil, Raps schwächer

Der gestrige Handelstag hatte keine größeren Überraschungen im Gepäck. Der etwas höher gehandelte Euro belastete den Handel in Paris.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Bärische Vorgaben aus Südamerika

Die Rapspreise sind mit den nachgebenden Sojapreisen ebenfalls weiter zurückgegangen. Ursache ist die zügig voranschreitende, sehr große Sojaernte in Brasilien.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Preiskorrektur bei Raps, Weizen und Mais

Die neue Woche hat mit heftigen Preisabschlägen bei Raps, Weizen und auch bei Mais begonnen. Auch in den USA setzt sich der Preisdruck fort.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Märkte sortieren sich neu

In der vorigen Woche brachte der USDA-Report überwiegend bärische Daten zum internationalen Ölsaaten- und Maismarkt und drückte auf die Preise.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Größere Bestände drücken auf die Kurse

Der gestern vom amerikanischen Landwirtschaftsministerium veröffentlichte Anbau- und Bestandsreport (Wasde) sorgte gestern für Preisdruck an den Terminmärkten

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Südamerika drückt auf die Preise

Am Dienstag kam es zu einer deutlichen Preiskorrektur bei Raps und Sojabohnen. Auch die Maispreise sind auf beiden Seiten des Atlantiks zurückgegangen.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Raps weiter gestiegen, Weizen behauptet

Die Woche hat mit einer weiteren Preiserholung beim Raps begonnen. Die Weizenpreise konnten sich an der MATIF knapp behaupten und der Mais bewegte sich seitwärts.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Neue Woche beginnt mit steigenden Preisen

Eine turbulente Woche endete am Freitag an der MATIF mit einer Konsolidierung der Preise für Raps, Weizen und Mais. Die neue Woche beginnt erneut fester.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Korrektur am US-Terminmarkt

Nach der strammen Performance am US Markt sorgten gestern Gewinnmitnahmen für eine deutliche Korrektur.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Die Preisrallye geht weiter

Am ersten Handelstag im März setzte sich die Preisrallye an den Terminmärkten fort. Raps steigt wieder über 420 Euro und der MATIF-Weizen erreicht ein 8Monatshoch.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Heftige Preisrallye an den Terminmärkten

Der letzte Handelstag im Februar endete mit einer Preisrallye an den Terminmärkten. Auslöser waren Spekulationen über die Ausweitung der Beimischungsmengen der USA.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Raps unter 410 Euro, Druck auf Weizen und Mais

Am Terminmarkt sind die Rapspreise unter die Marke von 410 Euro gerutscht. Auch die Weizenpreise gaben nach, konnten die Marke von 170 Euro jedoch behaupten.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Weizen und Mais behauptet, Raps abgestürzt

Am europäischen Terminmarkt haben die Rapspreise in einer Woche 13 Euro verloren. Der Weizen und der MATIF-Mais waren im Wochenvergleich hingegen relativ stabil.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Flächenschätzung drückt auf den US Markt

Schwache Vorgaben von der amerikanischen Börse in Chicago drückten gestern auf die Stimmung in Paris.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Weizen und Mais fest, Raps und Soja schwächer

Der Weizen zeigte sich am gestrigen Handelstag an der Matif von der stabilen Seite. Beim Raps musste insbesondere der Frontmonat weitere Verluste hinnehmen.

Börse
Börsentelegramm Matif-Weizen und Mais fester, Raps gibt weiter nach

Die Weizen und auch Maisfutures haben sich gestern in Paris behaupten können. Der Raps hat hingegen wie der Soja- und Palmölmarkt weiter nachgegeben.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Raps und Weizen schwächer, Mais behauptet

Die neue Woche hat am europäischen Terminmarkt mit nachgebenden Preisen für Raps und Weizen begonnen und mit behaupteten Maispreisen.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Preisdruck zum Wochenbeginn

Am Freitag hatte der Handel am Terminmarkt in Chicago mit deutlichen Preiskorrekturen bei Weizen, Mais und Sojabohnen geendet und auch in Europa für Druck gesorgt.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Gewinnmitnahmen drücken die Kurse

Der gestrige Handelstag endete für fast alle Agrarrohstoffe mit Verlusten. Insbesondere in Chicago fehlten die Impulse.

Börsianer auf dem Parkett der New Yorker NYMEX
Börsentelegramm Raps und Weizen mit neuen Kontrakthochs

Am Mittwoch sind die Preise für Getreide und Ölsaaten in den USA kräftig gestiegen. Das sorgte auch am europäischen Markt für Preisaufschläge.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Technische Korrekturen nach Preisanstieg

Am Dienstag haben die Preise für Getreide und Ölsaaten sowohl in den USA als auch in Europa moderat nachgegeben. Dies dürfte wohl vor allem technische Gründe haben.