Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Weizen und Raps finden keinen Halt

Am europäischen Terminmarkt sind die Preise für Weizen, Raps und Mais am Mittwoch zurückgegangen. Am Donnerstag geht es für Weizen und Raps weiter nach unten.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Fester Euro drückt Weizenpreise

Am europäischen Terminmarkt haben sich den Preise für Weizen, Raps und auch Mais am Dienstag wenig verändert. Am Mittwoch startet der Weizen etwas schwächer.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Preiserholung am Dienstag

Am europäischen Terminmarkt ging es am Montag mit den Preise für Weizen, Raps und auch Mais nach unten. Am Dienstag sieht es jedoch nach einer Preiserholung aus.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Raps und Weizen am Montag schwächer

Am Montag starten Weizen, Raps und Mais am europäischen Terminmarkt mit nachgebenden Preisen in den Handel.

Bild auf Agrarheute.com
Technische Analyse Technische Analyse Weizen, Mais und Raps

Weitere Entwicklung beim Weizen ist sehr ungewiss. Mais musste in der vorigen Woche ebenfalls Federn lassen. Technische Bild beim Raps insgesamt sehr positiv.

Börsensymbole Bulle und Bär
Börsentelegramm Korrektur setzt sich fort

Die nach dem USDA-Report eingeleitete Korrektur setzte sich am Donnerstag in verschärfter Form fort.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Preisrutsch nach USDA-Report

Sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag fallen die Preise für Weizen, Mais und Ölsaaten an den Terminmärkten in den USA und in Europa sehr kräftig.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Konsolidierung vor USDA-Report

Am Mittwoch kam es am europäischen Terminmarkt zu einer Preiskonsolidierung. Am Terminmarkt in Chicago waren die Preisveränderungen am Dienstag ebenfalls gering.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Wettermärkte treiben Preise

Am europäischen Terminmarkt machten die Rapspreise am Montag einen Riesensprung. Die Weizenpreise erreichten ein neues 2Jahreshoch und auch Mais legte zu.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Die Preisrallye beginnt von vorn

Am heutigen Montag beginnt der Handel in den USA mit sehr kräftig steigenden Preisen für Weizen, Soja und Mais. Auch an der MATIF ziehen die Kurse kräftig an.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm US-Weizen verliert kräftig

Der zuletzt kräftig gestiegene Weizen korrigierte gestern teilweise heftig.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Preiskorrektur an den Terminmärkten

Am Mittwoch sind die Getreidepreise gestiegen. Am Donnerstag kommt es im laufenden Handel zu einer scharfen, vor allem technisch bedingten Korrektur.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Weizen seitwärts, Raps gestiegen

Am Dienstag waren die Preisveränderungen am europäischen Terminmarkt raltiv gering, denn in den USA wurde wegen eines Feiertags nicht gehandelt.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Getreidepreise steigen auf breiter Front

Auch am Montag war die Preisrallye an den Terminmärkten nicht zu Ende. Das dürfte auch spürbare Auswirkung auf die Kassapreise haben.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Höhenflug bei Weizen geht weiter

Die Weizenpreise in den USA setzen ihren Höhenflug fort und helfen auch dem MATIF-Weizen auf ein 2 Jahreshoch. Soja und Raps steigen ebenfalls kräftig.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm US-Weizen steigt kräftig

Der US Weizen am CBoT startete gestern ein wahres Feuerwerk. In Paris konnte der Weizen von den strammen Vorgaben profitieren.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm US-Sommerweizen geht durch die Decke

Am Mittwoch ging es an der MATIF für Weizen und Mais noch einmal unten. Dagegen konnten sich die Rapspreise erholen. Der US-Sommweizen geht jedoch durch die Decke.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Raps erholt, Euro drückt Weizen

Die Weizenpreise sind am Dienstag am europäischen Terminmarkt wegen des festen Euros zurückgegangen. Die Rapspreise sind mit Unterstützung von Soja gestiegen.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Preisabschläge bei Weizen und Raps

Die Weizenpreise sind am Montag auf beiden Seiten des Atlantiks kräftig gefallen. In Europa ging es auch für Raps und Mais nach unten.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Terminmärkte mit hoher Volatilität

In der vorigen Woche prägten heftige Preisbewegungen das Geschehen an den Terminmärkten. Grund waren die eingepreisten und auch wieder abgezogenen Risikoprämien.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Agrarmärkte geben weiter nach

Auch am gestrigen Handelstag ging die Abwärtskorrektur an den Agrarmärkten weiter.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Korrektur der Getreidepreise geht weiter

Die Weizenpreise geben einen Teil der jüngsten Kurs-Gewinne wieder ab. Die Rapspreise können sich am Donnerstag leicht erholen.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Weizen korrigiert leicht, Raps kräftig

Das Wetter bestimmt weiter die Bewegung an den Agrarmärkten. US-Weizen legt weiter zu. Raps gibt an der Matif kräftig nach.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Mehr Geld für Weizen und Raps

Die vorige Woche endete am europäischen Terminmarkt mit höheren Preisen für Weizen, Raps und Mais. Die Weizenpreise kletterten sogar auf den höchsten Stand 4 Monaten