Login
Analyse

Preise für Futtergerste sind kräftig gestiegen

von , am
02.07.2015

Die Preise für Futtergerste sind zum Monatswechsel mit den Weizen- und Maispreisen kräftig gestiegen.

© Mühlhausen/landpixel
 
Die Preise für Futtergerste sind zum Monatswechsel mit den Weizen- und Maispreisen kräftig gestiegen. Zum einen wird die bereits angelaufene Gerstenernte witterungsbedingt wohl kleiner als zunächst erwartet wurde. Vor allem aber haben die steigenden Preise für Futterweizen und Mais die Gerstenpreise mit nach oben gezogen. Und nicht zuletzt hat der bis weit in Juni hinein gut laufende europäische Drittlandexport für stetige Nachfrage und feste Preise gesorgt.
 
Gerste folgt Futterweizen und Mais
Allein in dieser Woche (von Monat bis Mittwoch) sind die Preise für Futtergerste um 10 Euro gestiegen. Die weitere Preisentwicklung wird jedoch wesentlich von der weiteren Preisentwicklung bei Weizen und Mais abhängen. Eine Korrektur beim Weizen könnte auch zu Korrekturen bei Gerste führen. Außerdem sind die meisten Preis-Nennungen vor dem Hintergrund der sehr volatilen Preiseentwicklung nur nominell. Physischen Handel gab es zuletzt kaum noch.
 
{BILD:638282:png} 
Preise diese Woche um 10 Euro gestiegen
Am Mittwoch (01. Juli) handelte man Futtergerste am Exporthafen Hamburg für den Juli mit rund 178 Euro/t. Das waren 17 Euro höhere Preise als vor zwei Wochen (161 Euro) und 10 Euro höhere Preise als Ende Juni (168 Euro). Im vorigen Jahr kostete Futtergerste in Hamburg zum aktuellen Termin 168 Euro. Damit sind die derzeitigen Preise in Hamburg derzeit etwa 10 Euro höher als im Juli 2014.
 
Die Preismeldungen vom wichtigsten französischen Handelsplatz in Rouen lagen am Mittwoch (01.07) dieser Woche für Futtergerste der neuen Ernte 2015 bei 188 Euro und damit 21 Euro höher als vor zwei Wochen Mitte Juni (167 Euro).
 
Höhere Preise im Nordwesten und Ostdeutschland
Im Großhandel in Sachsen notierte man am Dienstag (30.Juni) Futtergerste-Preise von 150 Euro (Vw: 143). Die Preisvorstellung in Brandenburg lag am Dienstag ebenfalls bei 150 Euro (Vw:145). Vom Großmarkt in Halle meldete man Preise von 153 Euro (Vw: 144 Euro).
 
Damit waren die Preise für Futtergerste in Ostdeutschland 5 bis 7 Euro höher als im Juni 2014 In Niedersachsen wurden am Dienstag (30.06) Futtergersten-Preise von 166 bis 170 Euro notiert. Am Mittellandkanal (fob) lagen die Preisvorstellungen zuletzt zwischen 173 und 177 Euro und damit 10 Euro höher als vor zwei Wochen (163).
 
Dr. Olaf Zinke
{BILD:638283:png} 
Auch interessant