Login
Analyse

Mais: Preise bleiben sehr fest

von , am
12.03.2014

In den USA und in Europa haben die Maispreise am Dienstag mit den steigenden Weizenpreisen ebenfalls wieder zugelegt

Die Maispreise folgen momentan dem Trend aus den USA-nämlich abwärts. © Fritz/agrarheute.com
 
In den USA und in Europa haben die Maispreise am Dienstag mit den steigenden Weizenpreisen ebenfalls wieder zugelegt. In den USA stützt zudem die sehr starke Exportnachfrage den Markt und auch die Möglichkeit einer kleineren Maisernte 2014 in der Ukraine. In Europa bleibt der Importbedarf unverändert hoch und die Einfuhrmengen in die EU haben zuletzt sogar wieder zugenommen. Die neue Ernte in Südamerika und das damit verbundene Exportpotential entspricht offenbar den Erwartungen der Analysten, ist aber deutlich kleiner als im letzten Jahr.
 
US-Maispreise erholen sich wieder
Am US-Terminmarkt in Chicago haben die Maispreise am Dienstag nach den Vortagsverlusten wieder 1,0 % Stand zugelegt. Der Märztermin ging am Dienstag (10.03) in Chicago mit einem Aufschlag von 0,5 % und umgerechnet 135,75 Euro/t (478 Ct/bu) aus dem Handel und der Maitermin kostete 137,24 Euro (483,2 Ct/bu). Damit sind die US-Mais-Preise seit Anfang Januar um 14 % gestiegen. Am Mittwoch Vormittag lagen die US-Maispreise im elektronischen vorbörslichen Handel im Minus. An den US-Exporthäfen kostete Mais am Dienstag für die Verladung im März etwa 235 USD/t (170 Euro/t) und für den Mai 232 USD/t (168 Euro). An den argentinischen Exporthäfen wird Mais derzeit für 225 USD/t (163 Euro) verladen.
 
Europäischer Mais etwas teurer
Am europäischen Terminmarkt haben die Maispreise am Dienstag ebenfalls wieder zugelegt. Die Kontraktpreise für den Junitermin beendeten den Handel an der MATIF in Paris mit 183,25 Euro/t und damit 0,75 Euro teurer als am Vortag. Für den Augustkontrakt blieben die Preise mit 187,25 Euro unverändert. Im Großhandel bewegten sich die Maispreise in Frankreich am Dienstag zwischen 170 Euro und 171 Euro und damit 2 Euro preiswerter als am Vortag. An den französischen Rheinhäfen wurde der Mais am Dienstag für 184 Euro/t verladen. Am Großmarkt in Hamburg wurde Mais am für 197 Euro angeliefert. . Am Großmarkt in Mannheim lagen die Preise diese Woche (ab Station) bei 184 Euro/t bis 196 Euro/t und fob-Oberhein zwischen 190 und 191 Euro.
 
Dr. Olaf Zinke // Redaktionsleiter marktkompass
Auch interessant