Login
Analyse

Maispreise steigen kräftig

von , am
06.01.2015

Die Maispreise haben zum Beginn der neuen Woche kräftig zugelegt.

© Mühlhausen/landpixel
 
Die Maispreise haben am europäischen Terminmarkt zum Beginn der neuen Woche kräftig zugelegt. Auch am europäischen Kassamarkt ziehen die Maispreise zum Beginn der Woche kräftig an. Unterstützung erhielten die europäischen Maispreise dabei durch den überraschend kräftigen Preisanstieg am Terminmarkt in Chicago, wo die Maispreise am Montag die technisch und auch psychologisch wichtige Preis-Marke von 400 Ct/Buschel (132 Euro/t) nach oben überwanden. Am Dienstag (06.01) Mittag liegen die Maispreise am europäischen Terminmarkt erneut deutlich im Plus.
 
Maispreise legen weiter zu
Am europäischen Terminmarkt sind die Maispreise am Montag (05.01) sehr kräftig gestiegen. Am Montag (05.01) kostete der Mais für den Märzkontrakt am Terminmarkt in Paris 166,75 Euro/t und damit 5,50 Euro bzw. 3,4 % mehr als am Freitag (161,25 Euro). Der Junitermin notierte am Montag (05.01) bei 170,50 Euro und damit 4,75 Euro teurer als am Vortag (165,75) und der Augustkontrakt beendet den Handel bei 174,50 Euro und damit 4,00 Euro teurer als am Vortag (170,50 Euro). Die neue Ernte 2015 (November) kostete derzeit 177,75 Euro und damit 3,75 Euro mehr als am Vortag (174 Euro).
 
Am heutigen Dienstag (06. Januar) starten die Maispreise in Chicago mit einem ganz leichten Minus von 0,4 % und damit relativ neutral. Am europäischen Terminmarkt liegen die Maispreise am Dienstag Mittag (06.01) für den Märzkontrakt am bei 168,50 Euro/t und damit 1,75 Euro bzw. 1,0 % höher als am Tag zuvor (166,75 Euro)
 
Maispreise steigen auch am Kassamarkt
Am deutschen Kassamarkt sind die Preismeldungen zum Wochenbeginn weiterhin dünn. Beim größten europäischen Maisproduzenten und Exporteur Frankreich (fob Bordeaux) lagen die aktuellen Preismeldungen am Dienstag (06.01) allerdings bei 162 Euro und damit 5 Euro höher als in der letzten Woche des alten Jahres (157 Euro). Diese Entwicklung dürfte wohl auch den Maispreisen in Deutschland nach oben helfen und auch die übrigen Futtergetreidepreise stützen.
 
Dr. Olaf Zinke // Redaktionsleiter Markt
Auch interessant