Login
Analyse

Rapsanbau schrumpft bundesweit

von , am
20.01.2015

Die Aussaatfläche bei Raps für die Ernte 2015 schrumpft in fast allen Bundesländern. Ganz besonders kräftig in Niedersachsen und Bayern.

© landpixel

 
Die Aussaatfläche von Raps für die Ernte 2015 in Deutschland ist knapp 6 % oder 81.000 ha kleiner als im letzten Jahr und liegt bei  rund 1,3 Mio. ha. Im Vergleich zur Anbaufläche von 2013 beträgt der Rückgang sogar 11 % oder 156.000 ha und auch der langjährige Mittelwert wird verfehlt. Die Mitte Dezember vom Statistischen Bundesamt erhobenen Daten bestätigte jetzt noch einmal das BMEL und legt zudem detaillierte Daten aus den Bundesländern vor. Danach schrumpft die Aussaatfläche bei Raps für die Ernte 2015 in den meisten Bundesländern. Ganz besonders kräftig in Niedersachsen und Bayern. Ausnahmen sind lediglich Rheinland-Pfalz und das Saarland.
 
Rückgang in MV und BB noch relativ moderat
Im Mecklenburg-Vorpommern, dem Bundesland mit der größten Rapsfläche in Deutschland, schrumpft der Anbau allerdings nur um 3,9 % auf 234.800 ha. Die Nummer zwei unter den deutschen Rapsanbauern ist Sachsen-Anhalt. Hier schrumpft die Aussaatfläche immerhin um 7,0 % auf 161.600 ha. In Brandenburg verzeichnet man hingegen lediglich einen Rückgang des Rapsanbaus von 1,4 % auf 133.100 ha. Der Anbau-Rückgang in Sachsen beträgt 3,1 % auf 127.900 ha und in Thüringen geht die Anbaufläche um 7,6 % auf 114.100 ha zurück.
 
Niedersachsen mit 11 %, Bayern mit 10 % weniger Raps
Einen zweistelligen Rückgang des Rapsanbaus um 11,1 % auf 113.000 ha verzeichnet man in Niedersachen, dem größten Rapsanbauer unter den alten Bundesländern. Auch in Bayern schrumpft die Aussaatfläche sehr kräftig um 9,7 % auf 110.300 ha. Einen Rückgang von 7,8 % auf 92.200 ha meldet man aus Schleswig-Holstein und in NRW geht die Anbaufläche um 8,7 % auf 61.100 ha zurück. In Hessen schrumpft der Rapsanbau um 4 % auf 60.800 ha. Aus Baden-Württemberg meldet eine 7,9 % kleinere Rapsfläche von 49.200 ha.
 
Dr. Olaf Zinke / Redaktionsleiter Markt
Auch interessant