Login
Analyse

Weltweit noch mehr Sojabohnen

von , am
01.08.2014

Ernte von Sojabohnen. © Mühlhausen/landpixel
Obwohl die kritische Wachstumsphase in den USA für Sojabohnen noch bevorsteht, hat der Internationale Getreiderat (IGC) seine Ernteschätzung nochmals angehoben. [[mehr]]
 
Die Welternte könnte nun im Wirtschaftsjahr 2014/15 mit 304 Mio. t die 300 Mio.-Marke deutlich überschreiten. Vor vier Wochen gingen die Experten noch von einer Ernte von 300 Mio. t aus. Damit würde die Sojabohnenernte um fast acht Prozent oder 22 Mio. t höher ausfallen als 2013/14.

Trotz des ebenfalls kräftig wachsenden weltweiten Bedarfs werden die Bestände weiter steigen. Weltweit sollen nun 296 Mio. t benötigt werden, 3 Mio. t mehr als im Juni erwartet und 15 Mio. t mehr als 2013/14. Dennoch wird die Ernte den Bedarf locker decken können. Denn die Bestände nehmen um neun Mio. t auf 20 Mio. t zu.

Damit werden die Rapspreise tendenziell unter Druck bleiben, obwohl die weltweite Rapsernte den Bedarf voraussichtlich nicht decken wird.
 
Auch interessant