Login
Analyse

Australien: Regenfälle bringen Erleichterung

von , am
24.04.2014

In Australien haben sich die Aussaatbedingungen für Weizen in den vom Trockenstress geplagten Regionen aufgrund jüngster Niederschläge etwas verbessert. Die El Nino-Gefahr ist damit aber nicht aus der Welt geschafft, so dass man im Falle einer Intensivierung dieses Wetterphänomens mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in den Trockenheitsmodus zurückfallen würde. Dennoch sind die australischen Farmer derzeit optimistisch aufgrund der verbesserten Bedingungen und malen nicht den El Nino-Teufel an die Wand, berichtet die H-Hürgen Kiefer GmbH.
 
 

Mehr Weizen aus Kasachstan

Die kasachischen Getreidehändler schätzten die exportfähigen Getreideüberschüsse für die Kampagne 2013/14 auf insgesamt 9,5 Mio.t. Zuvor gingen sie noch von 9,0 Mio.t aus.
 
Die Marokkaner haben laut Aussage ihres Agrarministers, Aziz Akhannouch, eine Getreideernte von 6,7 Mio.t eingefahren. Hiervon sind 3,7 Mio.t Weizen. Im vergangenen Jahr hatte man noch 9,7 Mio.t geerntet. Im gleichen Atemzug sagte der Minister der Nachrichtenagentur Reuters, dass man zum 30. April plane, das zeitweise Aussetzen der Importzollerhebung wieder rückgängig zu machen.
Auch interessant