Login
Analyse

EU: Endbestände an Weizen steigen

von , am
28.07.2014

© Koch
Die EU ist dieses Jahr gut versorgt mit Weizen. Das geht aus einer aktuellen Schätzung der EU-Kommission hervor.[[mehr]]
 
So sollen die Weizenendbestände 2014/14 um 4,9 Mio. t auf knapp 13,3 Mio. t steigen. Bei einer Weizenernte von voraussichtlich 137,5 Mio. t plus die Anfangsbestände und Importe werden rund 149 Mio. t am Markt zur Verfügung stehen. Trotz geschätzter Exporte in Drittländer von 22 Mio. t und einem Verbrauch von knapp 136 Mio. t wird die EU Weizen übrig haben. Knapp 48 Mio. t sehen die Brüsseler Schätzer für den menschlichen Verbrauch, 49,6 Mio. t für Futterzwecke.
 
Allerdings könnte der Verbrauch für Futterzwecke noch höher ausfallen, da vor allem in Frankreich und Großbritannien sehr schlechte Qualitäten geerntet werden, die zu den Mischfutterwerken drängen.  
Auch interessant