Login
Analyse

Höhere Weizenerträge in der EU möglich

von , am
22.07.2014

Die EU-Kommission rechnet in ihrer aktualisierten Ertragsschätzung nun mit leicht höheren Weizenerträgen.[[mehr]] Im EU-Schnitt geht sie von 5,57 t/ha aus. Vor vier Wochen schätzten die Experten den Hektarertrag noch auf 5,56 t/ha. Damit liegt er aber immer noch knapp unter dem Vorjahresertrag von 5,59 t/ha, aber um 4,5 Prozent über dem Fünfjahresschnitt. 
 
Höhere Weizenerträge als noch im Juni erwartet die EU unter anderem in Österreich, Deutschland, Frankreich und dem Vereinigten Köngreich. Dort sollen sie sogar mit 8,13 t/ha gut zehen Prozent über dem Vorjahr liegen. Für Deutschland schätzen die Experten pro Hakter 7,7 t, was weniger als 2013 wäre, aber immer noch um 3,5 Prozent über dem Mittel der vergangenen fünf Jahre.

Für Polen und Spanien werden die Erträge niedriger sein als noch vor vier Wochen geschätzt. In Polen sollen die Weizenerträge nun nur noch bei 4,38 t (-1%), in Spanien bei 2,92 t (-5%) je Hektar liegen. 
Auch interessant