Login
Analyse

Kanada: Kleinste Weizenernte seit 5 Jahren

von , am
25.08.2015

Die jetzt erwartete kanadische Ernte wäre die die kleinste Weizenernte seit dem Jahr 2010.

© Mafied/aboutpixel.de

 
Kanadas Weizenernte wird deutlich kleiner als im vorigen Jahr (2014) und erst recht kleiner als die Rekordernte aus dem Jahr 2014. Das meldete Ende letzter Woche das Statistische Amt Kanadas und überrascht die Märkte mit einer kräftigen Abwärtskorrektur der kanadischen Erträge und der Produktion unter die bisherigen Markterwartungen. Analysten hatten die kanadische Weizenernte im Vorfeld der Ernteschätzung um 2,0 bis 2,5 Mio. t höher geschätzt. Damit wäre die nach unten korrigierte Produktionsmenge die kleinste Weizenernte seit 5 Jahren (2010). Die Qualitäten der kanadischen Weizenernte dürften hingegen deutlich besser sein als im (schwachen) vorigen Jahr.
 
Trockenheit drückt Erträge und Produktion
Die kanadische Weizenproduktion 2015/16 soll nach den derzeitigen Daten und Erhebungen des kanadischen Statistikamtes bei 24,6 Mio. t liegen. Hauptgrund für die schwache Ernte sind die sehr niedrigeren Erträge (Trockenheit) im den beiden wichtigen Anbaubauprovinzen Alberta und Saskatchewan. Das kanadische Landwirtschaftsministerium hatte die neue Ernte zuletzt im Juli auf 27,1 Mio. t geschätzt und damit 2,5 Mio. t größer als das Statistikamt.
 
Das USDA hatte die Produktion bereits im August von 27,5 Mio. t auf 26,5 Mio. t gesenkt und liegt damit knapp 2,0 Mio. t über der aktuellen Prognose des Statistikamtes. Im Vergleich zur Ernte aus dem vorigen Jahr (2014) von 29,3 Mio. t ist die nach unten korrigierte kanadische Produktion 4,7 Mio. t oder rund 16 % kleiner. Vor zwei Jahren (2013) ernteten die kanadischen Farmer die bisherige Rekordmenge von 37,5 Mio. t Weizen und vor drei Jahren (2012) waren es immerhin 27,2 Mio. t. Damit wäre die Jetzt erwartete Erntemenge die kleinste Weizenernte seit dem Jahr 2010 (23,3 Mio. t).
 
{BILD:641600:png} 
Kleinere Ernte bei Durum und Sommerweizen
Rund 4,5 Mio. t bzw. etwa 18 Prozent der aktuellen kanadischen Weizenernte sind Durum und damit 0,7 Mio. t weniger als das kanadische Landwirtschaftsministerium bei seiner letzten Prognose im Juli mit 5,2 Mio. t erwartet hatte. Im Vergleich zur Durumernte aus dem vorigen Jahr von ebenfalls 5,2 Mio. t ist die Produktion jedoch 13 Prozent kleiner.
 
Die Erntemenge von (proteinreichem) Sommerweizen wird jetzt von Statistik Kanada auf knapp 18,0 Mio. t geschätzt, nach einer Ernte von 21,2 Mio. t im vorigen Jahr (2014) und der Rekordernte von 27,3 Mio. t vor zwei Jahren (2013). Winterweizen ernten die kanadischen Farmer in diesem j Jahr nur 2,2 Mio. t (etwa 9 % der Produktion) und damit ebenfalls deutlich weniger als 2013 (2,9 Mio. t) und als 2012 (3,8 Mio. t).
 
Deutlich weniger Weizen für den Export
Mit der kleineren Weizenernte dürft sich auch das kanadische Exportpotential entsprechend deutlich verringern. Das USDA hatte die möglichen Exporte bereits im August von 20,0 Mio. t auf 18,5 Mio. t nach unten geschätzt. Das kanadische Landwirtschaftsministerium hatte die möglichen Weizen-Ausfuhren im Juli noch auf 21,0 Mio. t geschätzt und muss diese Prognose wohl deutlich nach unten korrigieren.
 
Die Exportmenge lag im vorigen Wirtschaftsjahr bei 24,9 Mio. t (!!) und vor zwei Jahren bei 22,1 Mio. t. Vor dem Hintergrund der deutlich reduzierten Erntemenge könnten die kanadischen Gesamtexporte bei Weizen auf 16,5 Mio. t bis 17,0 Mio. sinken und damit sogar hinter die Exportmenge Australiens (18,0 Mio. ) zurückfallen.
 
{BILD:641601:png} 
Weizenpreise gefallen, Durum teurer als 2014
Die Preise für Brotweizen sind am kanadischen Terminmarkt von Anfang Juli bis Mitte August um rund 10 % gefallen. Am 24. August kostete der Oktobertermin am kanadischen Terminmarkt rund 224 CAD$ (146 Euro/t). Anfang Juli lagen die Preise noch bei 249 CAD (163 Euro). Vor einem Jahr (August 2014) lagen die Brotweizenpreise bei 220 CAD (144 Euro) und damit ähnlich hoch wie jetzt.
 
Die Preise für Durum liegen am kanadischen Terminmarkt von am 24. August für den Oktobertermin bei 335 CAD$ (219 Euro/t). Vor einem Jahr (August 2014) lagen die Durumpreise am kanadischen Terminmarkt bei 257 CAD$ (168 Euro) und waren damit 23 % niedriger als jetzt. Mit den immer schlechteren Ernteprognosen für Hartweizen sind die kanadischen Durumpreise im August 2015 zweitweise bis auf 365 CAD$ (238 Euro) gestiegen. Unter dem Druck der falllenden Weltmarktpreise sind die Kurse zuletzt jedoch wieder bis auf 335 CAD$ zurückgegangen.
 
Dr. Olaf Zinke
Auch interessant