Login
Analyse

Weizen: Verkaufsempfehlung war ein Volltreffer

von , am
03.02.2015

Das neue Vermarktungstool des agrarmanager - der so genannte Ehlers-Indikator - hat seine Feuertaufe bestanden. Der Ehlers-Indikator hat am 9. Januar für den September-Weizen bei 193,25 Euro/t ein Verkaufssignal erzeugt. Wir haben deshalb empfohlen, 15-20 Prozent der für die Ernte 2015 erwarteten Weizenmenge zu verkaufen. Am Montag (2. Februar) ist der September-Weizen mit nur noch 185 Euro/t aus dem Handel gegangen.

© Mühlhausen/landpixel
Seit Jahresbeginn geben wir unseren Abonnenten auf Basis der technischen Analyse Vermarktungsempfehlungen für Weizen, Raps und Körnermais. Das Ehlers-Signal ersetzt natürlich nicht die genaue betriebswirtschaftliche Analyse, ab welchem Preis kostendeckend vermarktet werden kann. In schwierigen Marktphasen ist es aber sinnvoll, die Technische Analyse als zusätzliches Hilfsmittel zu verwenden. Insbesondere dann, wenn die fundamentale Analyse keine eindeutige Diagnose liefert.
 
Für landwirtschaftliche Betriebe gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Ehlers-Signal zu nutzen. Vor dem Drusch können Sie durch den Verkauf von Terminkontrakten oder Put-Optionen analog zum Umfang ihrer physischen Weizenernte einen rentablen Preis absichern. Ist der Weizen/Raps/Mais dann im Lager, können Sie Vermarktungsentscheidungen mit physischer Ware durch den Ehlers-Indikator absichern bzw. unterstützen.
 
Das Ehlers-Signal für Weizen erhalten agrarmanager-Abonnenten kostenlos unter folgendem Link: https://agrarmanager.agrarheute.com/s/marktinformationen/weizen?mode=live
Auch interessant