Login
News

Wie funktioniert der Optionshandel?

von , am
10.02.2015

In der März-Ausgabe des agrarmanager haben wir in "Vermarktung live" über das Preisrisikomanagement im Ackerbaubetrieb berichtet. Hier erfahren Sie, wie der Optionshandel genau funktioniert.

© © psdesign1
Eine günstige Alternative zu den Mindestpreismodellen des Handels sind Optionen, deren Funktionsweise am Beispiel der Weizenvermarktung erläutert wird. Der Optionshandel bietet Landwirten zahlreiche Möglichkeiten, die eigene Risikopräferenz abzubilden. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie den kompletten Beitrag "Sicherheitsnetz für den Erzeugerpreis".
 
 
 
Mit Börsen-Optionen können sich Ackerbauern Mindestpreise für ihren Weizen, Raps oder Körnermais absichern, ohne sich damit von einem späteren Preisanstieg abzuschneiden. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie den Beitrag zu Innovativen Vermarktungsmodellen. Wir zeigen Ihnen, wie die Erlösversicherung funktioniert.
 
Auch interessant