Login
News

Russland: Elf Prozent des Getreides abgeerntet

von , am
16.07.2014

© Mühlhausen/landpixel
In Russland hat man mittlerweile elft Prozent der gesamten Getreideernte eingefahren - konkret heißt das 17,9 Millionen Tonnen. Im Vorjahresvergleich liegt man damit zurück: Damals waren zur gleichen Zeit bereits 22,1 Millionen Tonnen von den Feldern.
 
Zwischenzeitlich hatten Regenfälle die russische Ernte zum Halten gebracht. Derzeit fahren die Mähdrescher aber wieder. 

30 Millionen Tonnen Exportpotenzial

Das russische Landwirtschaftsministerium hat das sich 2014/15 abzeichnende Getreideexportpotenzial des Landes mit 27 bis 30 Millionen Tonnen beziffert. Bei einer Expertenberatung in der vergangenen Woche wurde die Prognose des Ressorts bestätigt, wonach heuer etwa 96,8 Millionen Tonnen Getreide eingebracht werden sollten gegenüber rund 92,4 Millionen Tonnen im Vorjahr. Die Vorhersagen anderer Marktexperten lagen zwischen 94 und 99 Millionen Tonnen.
Auch interessant