Login
News

Spargel- und Erdbeerernte geringer als 2014

von , am
22.07.2015

Die deutsche Spargel- und Erdbeerernte dürfte dieses Jahr zwar geringer ausgefallen sein als im Vorjahr, jedoch immer noch überdurchschnittliche Mengen erbringen.

Die meisten Erdbeeren werden in diesem Jahr mit voraussichtlich 40.200 t in Niedersachsen geerntet © Imago/Westend61
Die diesjährigen deutschen Erntemengen von Spargel und Erdbeeren werden zwar etwas geringer ausfallen als im Rekordjahr 2014. Im Vergleich zum sechsjährigen Mittel wären sie jedoch überdurchschnittlich gut. Das ergibt eine vorläufige Schätzung des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Demnach wäre die Erntemenge sowohl bei Spargel als auch bei Erdbeeren etwa 2 % geringer als 2014, was der regionalen Trockenheit im Mai geschuldet ist. Die Ergebnisse stammen aus einer repräsentativen Vorerhebung im Juni. Sie liefern allgemeine Tendenzen für 2015. Endgültige Ergebnisse wird es erst nach Abschluss der im Herbst durchgeführten Gemüseerhebung geben.
 
Die Erntemenge von Spargel, der laut Schätzung auf einer Fläche von etwa 21.100 ha angebaut wird, dürfte 112.100 t betragen haben. Damit läge die Erzeugung etwa 10 % über dem Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre. Die Anbaufläche wuchs gegenüber 2014 um 5 % und übertraf das sechsjährige Mittel um 10 %. Die größte Menge an Spargel wurde dieses Jahr auf einer Fläche von 4.600 ha mit 25.300 t in Niedersachsen gestochen. An zweiter und dritter Stelle folgten Nordrhein-Westfalen mit einer Anbaufläche von 3.400 ha und einer Produktion von 17.900 t sowie Brandenburg, wo auf 3.100 ha etwa 15.900 t Spargel geerntet wurden.
 
Die erwartete Erdbeerernte würde mit 155.700 t um knapp 4 % über dem Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre liegen. Die roten Früchte werden in Deutschland laut vorläufiger Erhebung auf einer Fläche von 14.200 ha angebaut. Im Vergleich zum Vorjahr wäre die Anbaufläche damit um 4 % gesunken, sie entspräche aber noch dem sechsjährigen Mittel.
 
Die meisten Erdbeeren werden in diesem Jahr auf einer Fläche von 3.200 ha und mit voraussichtlich 40.200 t in Niedersachsen geerntet, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit einer Anbaufläche von 2.600 ha und einer voraussichtlichen Erntemenge von 33.700 t sowie Baden-Württemberg, wo laut Erhebung auf 2.500 ha etwa 29.400 t Erdbeeren geerntet werden. Die gesamte Erzeugung dieser drei Bundesländer dürfte rund 103.200 t erreichen, was einem Anteil von etwa zwei Drittel der diesjährigen deutschen Erdbeerernte entsprechen würde.
Auch interessant