Login
Kraftstoffmarkt

UFOP: Biodieselabsatz stagniert

© agrarfoto.com
von , am
08.08.2017

Der Verbrauch von Biodiesel ist von Januar bis Mai dieses Jahres um etwa 7 % gesunken. Die UFOP fordert nun, mit dem Flugverkehr einen neuen Absatzkanal zu öffnen.

Laut der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) ist der Biodieselverbrauch von Januar bis Mai dieses Jahres um etwa 7 % auf 0,848 Mio. t gesunken. Grund sei vor allem die gestiegene anrechenbare Treibhausgasminderung (THG) bei der Verwendung von Biodiesel. Die wurde von 65,3 auf 71,5 % angehoben, wodurch weniger Menge eingesetzt werden müsse, erklärt die UFOP.

Flugverkehr in die Pflicht nehmen

Mit Blick auf den stagnierenden Absatz, fordert die UFOP, künftig den Flugverkehr in die THG-Minderungsverpflichtung einzubeziehen. Der Sektor rede zwar viel über alternative Kraftstoffe, es passiere aber praktisch nichts, schreibt der Verband in einer Pressemitteilung.

THG-Minderung europaweit umsetzen

Die in Deutschland 2015 eingeführte THG-Minderungspflicht, ist laut UFOP der richtige Weg, um die Rohstoff- und Kosteneffizienz der Biokraftstoffe zu steigern. Deshalb fordert der Verband, die Verpflichtung ab 2021 EU-weit einzuführen.

Auch interessant