Login
News

USA: Mais verliert gegenüber Soja, Weizenfläche stabil

von , am
21.10.2014

Auf der Grundlage der derzeitigen Anbauplanungen der US-Farmer für 2015 und der Preisrelationen der drei Haupt-Kulturen zueinander hat die US-Analystenfirma Informa Economics bereits erste Hochrechnungen zur Aussaatfläche, den Erträgen und der Produktion bei Weizen, Mais und Soja für die Ernte 2015 vorgelegt.

© Mühlhausen/landpixel

In den USA ist die Ernte von Soja und Mais in vollem Gange und die Aussaat von Winterweizen ist zu etwa drei Vierteln abgeschlossen. Auf der Grundlage der derzeitigen Anbauplanungen der US-Farmer für 2015 und der Preisrelationen der drei Haupt-Kulturen zueinander hat die US-Analystenfirma Informa Economics erste Hochrechnungen zur Aussaatfläche, den Erträgen und der Produktion bei Weizen, Mais und Soja für die Ernte 2015 vorgelegt. Wichtigste Erkenntnis ist dabei eine deutliche Einschränkung des Maisanbaus zu Gunsten von Soja. Erstmals seit langem wäre die Anbaufläche von Soja  damit größer als die Maisfläche. Beim Weizen erwartet Informa einen sehr moderaten Rückgang der Anbaufläche, jedoch höhere Erträge und eine größere Produktion als 2014.
 
Mais verliert deutlich gegenüber Soja
Bei der Aussaatfläche von Mais erwartet Informa Economics im nächsten Jahr (2015) einen deutlichen Rückgang. Grund für diese Entwicklung ist der derzeitige preisliche und kostenseitige Vorteil von Sojabohnen gegenüber Mais. Informa schätzt die Aussaatfläche beim Mais im nächsten Jahr (2015) auf 87,8 Mio. Acres (35,53 Mio. ha). Im Vergleich zur Aussaatfläche im aktuellen Jahr 2014 von 90,9 Mio. Acres (36,79 Mio. ha) wäre dies ein Rückgang von 3,4 % oder 1,3 Mio. ha. Im Dürrejahr 2013 lag die Aussaatfläche von Mais in den USA sogar bei 95,4 Mio. Acres (38,6 Mio. ha) und war damit 3,1 Mio. ha oder knapp 9 % größer. Die durchschnittlichen Erträge sieht Informa im kommenden Jahr (2015) bei 166 Bu/Acres (10,42 t/ha) und damit knapp 5 % niedriger als 2014 mit 174,2 Bu/Acres (10,94 t/ha) jedoch knapp 5 % höher als im Dürrejahr 2013 mit 158,8 Bu/Acres (9,97 t/ha). Die Maisernte 2015 wird bei etwa 339,1 Mio. t erwartet und damit 28,6 Mio. t kleiner als die Ernte 2014 mit 367,7 Mio. t. Im Dürrejahr 2013 ernteten die US-Farmer nur 273,8 Mio. t Mais und damit 65,3 Mio. t weniger  als für 2015 erwartet werden.
 
Sojaernte 2015 wird kaum kleiner als 2014
Bei der Aussaatfläche von Soja erwartet Informa Economics im nächsten Jahr (2015) eine weitere kräftige Ausweitung. Informa schätzt die Aussaatfläche beim Soja im nächsten Jahr (2015) auf 88,5 Mio. Acres (35,82 Mio. ha). Damit wäre die Sojafläche erstmals seit langem größer als die Maisfläche. Im Vergleich zur Aussaatfläche im aktuellen Jahr 2014 von 84,2 Mio. Acres (34,07 Mio. ha) wäre dies ein Anstieg von 5,1 % oder 1,7 Mio. ha. Im Jahr 2013 lag die Aussaatfläche von Soja in den USA bei 76,8 Mio. Acres (31,0 Mio. ha) und war damit 4,8 Mio. ha oder knapp 13 % kleiner. Die durchschnittlichen Erträge sieht Informa im kommenden Jahr (2015) bei 45 Bu/Acres (3,04 t/ha) und damit knapp 5 % niedriger als 2014 mit 47,1 Bu/Acres (3,18 t/ha), jedoch knapp 2 % höher als 2013 mit 44,0 Bu/Acres (2,97 t/ha). Die Sojaernte 2015 wird bei etwa 3.948 Mio. bu (107,5 Mio. t) erwartet und damit ähnlich groß wie die Ernte 2014 mit 3927 Mio. Bu (106,9 Mio. t). Im Jahr 2013 ernteten die US-Farmer nur 3.358 Mio. bu (91,4 Mio. t) Soja und damit knapp 16 Mio. t weniger als für 2015 erwartet werden.
 
Höhere Erträge und größere Produktion beim Weizen
Bei der Aussaatfläche von Weizen (Sommer- und Winterweizen) erwartet Informa Economics im nächsten Jahr (2015) einen moderaten Rückgang. Wegen der höheren Erträge ist die Produktion jedoch deutlich größer. Informa schätzt die Aussaatfläche beim Weizen für die Ernte 2015 auf 56,4 Mio. Acres (22,82 Mio. ha). Im Vergleich zur Aussaatfläche im aktuellen Jahr 2014 von 56,8 Mio. Acres (22,99 Mio. ha) wäre dies ein Rückgang von knapp 1 % oder 0,17 Mio. ha. Im Jahr 2013 lag die Aussaatfläche von Weizen in den USA bei 56,2 Mio. Acres (22,74 Mio. ha) und war damit 0,1 Mio. ha kleiner. Die durchschnittlichen Erträge sieht Informa im kommenden Jahr (2015) bei 45,7 Bu/Acres (3,07 t/ha) und damit 4,3 % höher als 2014 mit 43,8 Bu/Acres (2,94 t/ha) und 3 % niedriger als 2013 mit 47,1 Bu/Acres (3,17 t/ha). Die Weizenernte 2015 wird von Informa bei etwa 2.216 Mio. Bu (60,3 Mio. t) erwartet und damit 4,9 Mio. t oder 9 % größer als die Ernte 2014 mit 2035 Mio. Bu (55,39 Mio. t). Im Jahr 2013 ernteten die US-Farmer 2.135 Mio. Bu (58,11 Mio. t) Weizen und damit 2 Mio. t weniger als für 2015 erwartet werden.
 
Dr. Olaf Zinke // Redaktionsleiter marktkompass
Auch interessant