Login
News

USDA-Report: Preisaufschläge bei Weizen, wenig Bewegung bei Mais und Soja

von , am
10.02.2014

Mit kräftigen Preisaufschlägen für Weizen und moderat steigenden Preisen für Mais sowie einem Preisrückgang bei Soja und Raps reagierten die Terminmärkte unmittelbar nach der Veröffentlichung (18:00 MEZ) auf die Ergebnisse des neuen USDA-Reports.

© kk artworks/fotolia
 
Mit kräftigen Preisaufschlägen für Weizen und moderat steigenden Preisen für Mais sowie einem Preisrückgang bei Soja und bei Raps reagierten die Terminmärkte unmittelbar nach der Veröffentlichung (18:00 MEZ) auf die Ergebnisse des neuen USDA-Reports. Einige Zeit nach Veröffentlichung der neuen Zahlen (19:30 MEZ) lagen die Weizenpreise in Chicago dann etwa 1,5 % im Plus bei noch 586,2 Ct/bu (158 Euro/t). Der Mais lag mit 0,4 % ganz leicht im Plus und notierte bei 445,4 Ct/bu (129 Euro/t).
 
Die Sojapreise lagen zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ganz leicht im Plus, während die Rapspreise in Kanada um 0,6 % nachgaben. Wie so oft können sich die Einschätzungen des Marktes zu den neuen Eckdaten im Verlauf des Abends und vor allem in den  nächsten Tagen noch deutlich ändern und den Preisen eine andere Richtung geben. (oz)

Mehr Daten und Informationen zu den Märkten finden Sie unter den einzelnen Rubriken Weizen, Mais und Soja (Raps).
 
Auch interessant