Login
Technische Analyse

Technische Analyse Weizen, Mais und Raps

von , am
02.03.2015

Im dritten Anlauf hat sich bei Weizen nun ein zarter Trend gebildet. Grund genug für unser Trendfolgesystem, ein Kaufsignal zu generieren.

WEIZEN
Kurzfristig: Trendwende/Kaufsignal
Langfristig: Neutral/steigend
 
Im dritten Anlauf hat sich bei Weizen nun ein zarter Trend gebildet. Dies wird signalisiert durch die roten Kursstäbe. Grund genug für unser Trendfolgesystem, ein Kaufsignal zu generieren. Jene, die unserer Verkaufsempfehlung gefolgt sind, können nun ihre Strategie anpassen. Die Unterstützung hält bombenfest. Ziel ist nun ein Preisniveau von 188 Euro/t bis 192 Euro/t. Wird die abfallende Trendlinie durchstossen, wäre das ein starkes Signal und beruhigend für die Produzenten.
 
Unterstützung bei 183,25 Euro/t, danach bei 174 Euro/t, Widerstand (Märzkontrakt) bei 188 Euro/t, danach bei 192 Euro/t.
 
 
MAIS
 
Kurzfristig: Bodenbildung
Langfristig: Neutral
 
Wider Erwarten wurde die letztwöchige Unterstützung nach unten durchbrochen. Doch es deutet alles auf eine Bodenbildung und einen Stop des Abwärtstrends hin. Ein Indiz dafür sind die immer kleiner werdenden Tagesschwankungen. Von einer Trendwende kann jedoch noch nicht gesprochen werden.
 
Unterstützung bei 147 Euro/t, Widerstand bei 152,50 Euro/t und dann bei 156,50 Euro/t.
 
 
RAPS
 
Kurzfristig: Korrektur möglich
Langfristig: Steigend
 
Letzten Freitag wurde der Widerstand sehr deutlich durchbrochen und das Preisniveau pendelte zurück in die Mitte des Trendkanals. Diese Möglichkeit kündigte sich in den letzten zwei Wochen an. Dieser Trendkanal wird durch die gelben Linien beschrieben. Mathematisch wird dieser Trend ebenfalls bestätigt, was durch die roten Kursstäbe angezeigt wird. Der Widerstand wird nun zur Unterstützung von 360 Euro/t für den Maikontrakt. Die nächsten Widerstände ergeben sich aus dem Frühjahr 2014 und sind bei 370 Euro/t und 376 Euro/t.
 
Auch interessant