Login
Technische Analyse

Technische Analyse Weizen, Mais und Raps

© tom - Fotolia.com
von , am
16.10.2017

Am Weizenmarkt rechnet keiner mit einer kurzfristigen Preissteigerung. Der Abwärtstrend beim Maispreis geht weiter. Der Novemberkontrakt beim Raps bewegt sich zwischen 365 und 370 €/t.

Weizenpreis: Notierungen im Rückwärtsgang

Analyse Weizenpreis
© Ziegelbäck
  • Kurzfristig: Zurück zum Boden
  • Langfristig: Etwas Höher

Erneute Ernüchterung im europäischen Weizenmarkt. Nachdem sich ein Stopp des Aufwärtstrends schon letzte Woche angekündigt hatte, legten die Notierungen in den vergangenen Tagen den Rückwärtsgang ein. Die Notierungen stehen nun wieder knapp an der Unterstützung. Es ist anzunehmen, dass diese Unterstützung halten wird. Die Stimmung ist weiterhin bedrückt, eine kurzfristige Preissteigerung ist nicht zu erwarten.
 

  • Unterstützung: 160 €/t
  • Widerstand: 165 €/t

Maispreis muss Federn lassen

Analyse Rapspreis
© Dr. Martin Ziegelbäck
  • Kurzfristig: Im Erntetief nochmal nach unten
  • Langfristig: Neutral

Mais an der Euronext Matif musste vergangenen Freitag nochmals kräftig Federn lassen. Damit befinden wir uns noch immer in einem lupenreinen Abwärtstrend. Wie lange dieser noch anhalten wir, ist ungewiss. Auffallend ist aber, dass seit einiger Zeit bei hohem Volumen das offene Interesse sinkt, was den Preisrückgang zumindest in Frage stellt. Saisonal könnte man erwarten, dass das Erntetief bald erreicht ist. Der Wochenstart in den USA ist neutral – ein weiterer Preisrückgang ist eher unwahrscheinlich.

  • Unterstützung : 150 €/t
  • Widerstand: 160 €/t

Rapspreise mit Seitweärtstrend

Analyse Rapspreis
© Dr. Martin Ziegebäck
  • Kurzfristig: Seitwärts
  • Langfristig: Höher

Mit einer unbestrittenen Seitwärtsbewegung geht´s im Rapskontrakt weiter. Die Preise für den Novemberkontrakt pendeln zwischen 365 und 370 €/t. Das offene Interesse steigt, es wird diskutiert dass der Sojakomplex bald höhere Niveaus erreichen könnte. Technisch gesehen können wir erst von einem Ende der Seitwärtsbewegung sprechen, sobald das Preisniveau von 375 €/t überschritten wurde. Unverhofft kommt oft!

  • Unterstützung: 365 €/t
  • Widerstand: 375 €/to
Auch interessant