Login
Analyse

Aussichten am Ferkelmarkt verschlechtert

von , am
16.01.2015

Die Ferkelpreise blieben in Deutschland in der zweiten und dritten Januarwoche des Jahres 2015 unverändert. Gleichzeitig hat sich die Aussicht auf eine baldige Preiserholung bei Ferkeln verschlechtert.

 
Die Ferkelpreise blieben in Deutschland in der zweiten und dritten Januarwoche des Jahres 2015 unverändert. Gleichzeitig hat sich die Aussicht auf eine baldige Preiserholung bei Ferkeln verschlechtert. Am Terminmarkt sind die Preiserwartungen für die nächsten Termine (Februar) sogar nach unten gegangen. Grund sind die sehr niedrigen Schweinepreise und vor allem die unverändert schlechten Preisaussichten für Schlachtschweine in den nächsten Wochen. Damit fehlt weiterhin der wichtigste Impuls für einen Anstieg der Ferkelpreise.
 
Für den Januartermin geht man am europäischen Terminmarkt (Eurex) unverändert von Ferkelpreisen von 36 Euro aus. Mitte Dezember lag die Preiserwartung für den Januar noch bei 41 Euro. Für den Februar rechnet man in dieser Woche (15.01) am Terminmarkt mit Ferkelpreisen von 40 Euro. Das sind 2 Euro weniger als letzte Woche 42 Euro. Von März bis bis April liegt die Preiserwartung bei 42,50 Euro und damit geringfügig höher als im  Februar. 
 
Unveränderte Ferkelpreise in Deutschland
In der Woche bis zum 12. Januar haben sich die Ferkelpreise bei der Nord-West-Notierung für 25-kg-Ferkel (200er Partien) mit 34 Euro/Tier weiterhin nicht verändert. Auch für die laufende Woche bis 19. Januar wurden keine Preisveränderungen erwartet. Für die 8-kg-Systemferkel blieben die Preise im Nord-Westen mit 21,50 Euro ebenfalls unverändert. Bei der Ferkelnotierung in Hohenlohe kosteten die 25-Ferkel (100er Gruppe) in der Woche bis zum 12. Januar 32,90 Euro und damit etwas weniger als in den beiden Vorwochen (33,10). Für die aktuelle Woche bis 19. Januar erwartet man in Hohenlohe keine Preisveränderung. Die bayrische Ringgemeinschaft meldete für 28-kg-Ferkel ab Hof für die Woche bis zum 12. Januar ebenfalls unveränderte Ferkelpreise von 36,20 Euro (Vw. 36,20) und auch für die laufende Woche wird keine Preisveränderung erwartet.
 
Preise in den Niederlanden und Dänemark stabil
In den Niederlanden blieben die Preise in der laufenden Woche ebenfalls unverändert. Die Ferkelnotierung in Utrecht meldete für 25-kg-Ferkel (300er Gruppe) für die Woche bis 19. Januar Ferkelpreise von 24,00 Euro/Tier. Für die Woche bis zum 12. Januar lagen die Preise ebenfalls bei 24,00 Euro. Auch in Dänemark haben sich die Ferkelpreise nicht verändert. In der aktuellen Woche bis zum 19. Januar wurden in der dänischen Notierung (SPF/Pulje) für 30-kg-Ferkel 39,00 Euro je Ferkel notiert und damit ebenso viel wie schon in der Woche zuvor.
 
Dr. Olaf Zinke // Redaktionsleiter Markt
Auch interessant