Login
Analyse

Kommission erwartet sehr niedrige Schweinpreise

von , am
17.04.2015

Die Schweinepreise in der Europäischen Union werden im Jahr 2015 erheblich niedriger sein als 2014 und noch deutlicher das Niveau des Jahres 2013 verfehlen.

© Mühlhausen/landpixel
Die Schweinepreise in der Europäischen Union werden im Jahr 2015 erheblich niedriger sein als 2014 und  dürften das Niveau des Jahres 2013  noch deutlicher verfehlen. Zu dieser Einschätzung kommt die EU-Kommission in ihrer aktuellen Preisprognose für das Jahr 2015 und setzt die für die Europäische Union erwarteten Schweinepreise im Jahresmittel rund 11 Ct niedriger an als 2014 und sogar 30 Ct niedriger als im Jahr 2013. Dabei gehen die Kommissions-Experten davon aus, dass die Schweinepreise in den  ersten drei Quartalen 2015 das Vorjahres-Niveau sehr deutlich um 20 Ct (1. Quartal), um 19 Ct (2. Quartal) sowie um 10 Ct (3. Quartal) verfehlen. Erst im letzten Quartal des Jahres 2015 sollen die Schweinepreise knapp 6 Ct über dem sehr niedrigen Niveau des Jahres 2014 liegen.
 
Preise im 1ten Quartal 20 Ct unter Vorjahr
Den Schweinepreis (Handelsklasse E) für das bereits vergangene erste Quartal 2015 veranschlagte die Kommission in ihrer aktuellen Prognose auf 136,3 Euro je 100 kg SG (kalt). Der Vorjahrespreis (2014) lag im ersten Quartal bei 156,5 Euro je 100 kg SG und vor zwei Jahren lagen die Preise zu diesem Termin bei 171,0 Euro/100 kg SG. Im Vergleich zum Vorjahr (2014) wäre das für das erste Quartal 2015 erreichte Preisniveau rund 20 Euro je 100 kg bzw. 20 Ct/kg niedriger.
 
Nur leichter Anstieg im zweiten Quartal
Für das zweite Quartal 2015 geht die Kommission derzeit von Schweinepreisen (Handelsklasse E) von 146,6 Euro je 100 kg aus. Das wäre gegenüber dem ersten Quartal 2015 ein Anstieg um 10,3 Euro je 100 kg bzw. 10,3 Ct/kg SG. Der Vorjahrespreis (2014) lag im zweiten Quartal bei 165,5 Euro je 100 kg SG und vor zwei Jahren lagen die Preise bei 169,4 Euro/100 kg SG. Im Vergleich zum Vorjahr (2014) wäre das für 2015 geschätzte Preisniveau noch immer 18,8 Euro je 100 kg bzw. knapp 19 Ct/kg niedriger.
 
Preise steigen auch im 3ten Quartal nur wenig
Für das dritte Quartal 2015 erwartet die Kommission Schweinepreise (Handelsklasse E) von 153,8 Euro je 100 kg aus. Das wäre gegenüber dem zweiten Quartal 2015 ein Anstieg um 7 Euro je 100 kg bzw. 7,3 Ct/kg SG. Der Vorjahrespreis (2014) lag im dritten Quartal bei 164,2 Euro je 100 kg SG und vor zwei Jahren lagen die Preise bei 187,4 Euro/100 kg SG. Im Vergleich zum Vorjahr (2014) wäre das für das dritte Quartal 2015 geschätzte Preisniveau damit noch 10,5 Euro je 100 kg bzw.  10,5 Ct/kg niedriger.
 
Rückgang zum Jahresende, aber höher als 2014
Erst für das vierte Quartal 2015 erwarte die Kommission derzeit, dass die Schweinpreise über der (sehr niedrigen) Vorjahreslinie liegen werden. Dabei rechnen die Kommissions-Experten für das vierte Qurtal  2015 mit Schweinepreisen (Handelsklasse E) von 145,20 Euro je 100 kg. Das wäre gegenüber dem dritten Quartal 2015 allerdings ein Preisrückgang um 8,5 Euro je 100 kg bzw. 8,5 Ct/kg SG. Der Vorjahrespreis lag im vierten Quartal 2014 allerdings nur bei 139,6 Euro je 100 kg SG. Vor zwei Jahren lagane die Preise im vierten Quratak immerhin 174,0 Euro/100 kg SG. Im Vergleich zum sehr schwachen Vorjahr (2014) wäre das jetzt für das vierte Quartal 2015 geschätzte Preisniveau damit nur 5,6 Euro je 100 kg bzw. knapp 5,6 Ct/kg höher.
 
Niedrigste Schweinepreise seit 2010
Für das gesamte Jahr 2015 ergibt sich aus der Prognose der Kommission ein Schweinepreis (Handelsklasse E) von 145,5 Euro je 100 kg. Das wäre gegenüber dem Jahr 2014 (156,4) ein Rückgang um 11 Euro je 100 kg bzw. 11 Ct/kg SG. Vor zwei Jahren lagen die Preise im Jahresmittel immerhin bei 175,5 Euro/100 kg SG und waren  damit  30 Euro je 100 kg bzw.  30 Ct je kg höher. Niedriger als das derzeit für 2015 erwartete Preisniveau, waren die Schweinepreise  in Europa zuletzt im Jahr 2010 (140 Euro je 100 kg).
 
Dr. Olaf Zinke // Redaktionsleiter Markt
{BILD:632975:png} 
 
{BILD:632977:png} 
Auch interessant