Login
Analyse

Schwein: ISN-Auktion geht 1 Cent nach oben

von , am
29.09.2015

Bei der heutigen Internetversteigerung wurden die Schweinen zu einem um 1 Cent gestiegenen Preis gandelt.

Mit der zusätzlichen Abrechnung nach AutoFOM-MFA hofft die Westfleich auf mehr Schweine in Gelsenkrichen. © Mühlhausen/landpixel
 
Bei der heutigen Internetversteigerung der ISN wurden von 2630 angebotenen Schweinen 2450 Schweine zu einem um 1 Cent gestiegenen Durchschnittspreis von 1,46 Euro / Kg SG in einer Spanne von 1,445 Euro bis 1,475 Euro verkauft.
 
Der Druck am Schlachtschweinemarkt hat sich offensichtlich in Luft aufgelöst. Die Nachfrage der Schlachthöfe ist rege, so das derzeit keine Überhänge den Markt belasten. Die Zeichen stehen für die morgige Notierung auf einem stabilen unverändert.
 
 Mit der in der letzten Woche gedrückten Stimmung am Schlachtschweinemarkt lassen sich derzeit auch im Ferkelmarkt keine Aufschläge durchsetzten. Die Angebots und Nachfragesituation wird allgemein als ausgeglichen beschrieben. Die Preise werden überwiegend unverändert fortgeschrieben.
 
Dieter Jendrziak
Auch interessant