Login
Analyse

Schwein: ISN-Auktion geht 1 Ct höher

von , am
10.03.2015

Die heutige Versteigerung der ISN deutet auf einigermaßen stabile Marktverhältnisse hin.

© Mühlhausen/landpixel
 
Die heutige Versteigerung der ISN deutet auf einigermaßen stabile Marktverhältnisse hin. Allerdings ist der übliche Preisabstand zum Vereinigungspreis noch nicht wieder hergestellt.  Alle 2610 angebotenen Schweine wurden  diesmal zu einem um 1 Cent höheren Durchschnittspreisvon 1,44 Euro / Kg SG  gehandelt. Die Preisspanne lag zwischen 1,425 und 1,455 Euro.
 
Nach dem preislichen Einbruch in der letzten Woche scheint sich der Schlachtschweinemarkt in Deutschland wieder zu stabilisieren. Der Angebotsdruck hat zuletzt etwas nachgelassen. Der Bedarf der Schlachthöfe wird aber immer noch gut gedeckt, so das einige Betriebe erneut versuchen mit Hauspreisen Druck aufzubauen. Die Hoffnung der Mäster ruht auf einen baldigen Start der Grillaktivitäten und der seit Anfang der Woche laufenden PLH.
 
Dieter Jendrziak
Auch interessant