Login
Analyse

Schwein/USA: Preisrallye wegen Schweinevirus

von , am
28.02.2014

Die Schweinepreise in den USA kletterten am Donnerstag auf den höchsten Stand seit August 2011.

© Mühlhausen/landpixel

 
Die Schweinepreise in den USA kletterten am Donnerstag auf den höchsten Stand seit August 2011. Am Terminmarkt in Chicago verteuerte sich der Märzkontrakt für die sogenannten Lean Hogs um 3 % und am heutigen Freitag steigen die Preise im elektronischen vorbörslichen Handel weiter kräftig. Seit Jahresbeginn sind die Schweinepreise in den USA damit um 12 % gestiegen. Auslöser für den Preisanstieg sind offenbar die Meldungen von Farmern über eine rasante Ausbreitung des Schweinevirus Porcine Epedemic Diarrhea (PEDv) seit dem Herbst 2013. Analysten berichten über eine signifikante Zunahme der Erkrankungen und Todesfälle bei Ferkeln.
 
Angebot geht spürbar zurück, Preise steigen weiter
Offensichtlich wirken sich die seit Herbst ausbreitenden Krankheitsfälle jetzt allmählich auch auf das verfügbare Angebot und die Schlachtzahlen aus. Vor allem wird jedoch das das Angebot der nächsten Monate reduziert. Das zeigt sich unmittelbar in der Entwicklung Terminmarktpreise. Während der Märzkontrakt um 3 % auf 104 Ct/lb (2,29 USD kg SG) zulegte, kostete der Maitermin bereits 109,25 Ct (2,41 USD/kg). Ähnlich hohe Preise hatte es in den USA zuletzt im August 2011 gegeben. Erst ab Oktober 2014 gehen die Terminmarktpreise dann wieder deutlich auf 92,2 Ct/lb (2,05 USD/kg) für den Dezember auf 85,25 Ct/lb (1,88 USD/kg) zurück.
 
Export nach Russland wird schwerer
Die sich abzeichnende deutliche Angebotsverknappung macht indessen ein stärkeres Engagement der Amerikaner beim Export nach Russland immer unwahrscheinlicher, zumal die hohen US-Preise die Importe von US-Schweinefleisch ebenfalls deutlich verteuern. Russland hatte ab dem 10. März das Importverbot für Schweinefleisch aus den USA aufgehoben. Allerdings muss das gelieferte Fleisch frei vom Wachstumsförderer Ractopamine sein.
 
Dr. Olaf Zinke // Redaktionsleiter marktkompass
Auch interessant