Login
Aktuell

Neue Runde beim Online-Börsenspiel

von , am
03.11.2014

Jedes Jahr stellen sich Landwirte die Frage: Wie und wann soll die Ernte vermarktet werden? Eine Möglichkeit, Preise frühzeitig zu fixieren, bietet die Warenterminbörse. Doch wie genau funktioniert das Zusammenspiel von Kassa- und Warenterminmarkt?

© Eisenhans/Fotolia
Dieser Frage kann man mit einem realitätsnahen Online-Börsenspiel auf den Grund gehen. Der Börsenverein Warenterminmarkt e.V. des Instituts für Agrarökonomie der Universität Kiel eröffnet am 10. November 2014 eine neue Spielrunde. Interessenten können dann spielerisch eigene Erfahrungen mit den Abläufen auf Warenterminmärkten zu sammeln, Absicherungsstrategien erproben und auf der Basis von Preiserwartungen auch spekulative Geschäfte ausprobieren. Die Verluste in diesem Spiel sind realitätsnah, werden aber nicht in Rechnung gestellt. Gewinne werden aber auch nicht ausgezahlt. Allerdings winken den Spielteilnehmern mit den höchsten Kontoständen am letzten Spieltag (1. 3. 2015) Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 1.000 Euro.
 
Eine Teilnahme ist einzeln oder im Team möglich. Für die Verwaltung des Spielerkontos und die aktuell zur Verfügung gestellten Marktinformationen wird eine einmalige Teilnahmegebühr von 10 Euro je Spielkonto erhoben.
">
Auch interessant