Wirtschaft Milchbranche meldet sich zurück

von , am

Die deutschen Agrartechnikhersteller sehen aufgrund gestiegener Erzeugerpreise ein Ende der Durststrecke für Milchviehbetriebe.

Milchmarktexperte Torsten Hemme, VDMA-Geschäftsführer Bernd Scherer und Analyst und Milchmarktexperte Florian Hildebrandt

Die im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) organisierten Agrartechnikhersteller gehen von einer positiven Zukunft für die Milchwirtschaft aus. Das haben sie auf dem VDMA-Milchforum vergangene Woche in Kassel verkündet. VDMA-Geschäftsführer Bernd Scherer sprach von einem Ende der dreijährigen Durststrecke für die Milchwirtschaft. „Die Branche meldet sich zurück, denn das Preisniveau steigt wieder“, stellte Scherer fest.

Hochpreisphase erwartet

Der Milchmarktexperte Torsten Hemme, Direktor des Kieler IFCN Dairy Research Center, sagte im Rahmen des Forums voraus: „Der Milchpreis wird im Laufe dieses Jahres auf Vorkrisenniveau steigen und sich bei 35 bis 40 Cent pro Kilogramm Milch einpendeln.“ Hemme rechnet Ende dieses Jahres mit der nächsten Hochpreisphase. Allerdings müsse man sich darauf einstellen, dass sich die Märkte künftig zyklisch verhalten. Florian Hildebrandt, Analyst und Milchmarktexperte beim Börsenmakler H.J. Kiefer, unterstrich die Notwendigkeit, Milchpreise künftig langfristig abzusichern.

Europa künftig größter Milchproduzent

Neben steigenden Erzeugerpreisen erwartet Torsten Hemme innerhalb der nächsten zehn Jahre ein Wachstum der globalen Milchproduktion um 200 Mio. t — das entspräche dem Zweieinhalbfachen der aktuellen Jahresproduktion der USA. Davon profitiere vor allem Europa, sagte Hemme. Er rechnet damit, dass Europa in den kommenden Jahren zum größten Milchproduzenten der Welt aufsteigt. Das seien auch positive Aussichten für die deutsche Landwirtschaft.

Einen ausführlichen Beitrag über das aktuelle Investitionsverhalten in der Milchwirtschaft lesen Sie in unserer März-Ausgabe des agrarmanager, die am 22. Februar erscheint.

Wenn Sie noch kein Abonnent des agrarmanager sind, können Sie hier ein Probeheft anfordern:

Hier Probeheft bestellen!