Analyse Milchwert Deutschland rutscht im Juni unter 26 Cent

Der alle wichtigen Verwertungen umfassende Milchwert Deutschland ist im Juni um weitere 0,9 Cent auf 25,7 Cent/kg zurückgegangen.

Bild auf Agrarheute.com © Mühlhausen/landpixel Bild vergrößern
 
Der alle wichtigen Verwertungen umfassende Milchwert Deutschland ist im Juni um weitere 0,9 Cent auf 25,7 Cent/kg zurückgegangen. Damit war der Milchwert 11,2 Cent bzw. 31,0 % niedriger als im Juni 2014. Der Kieler Rohstoffwert für Milch ist im Juni um 0,4 Cent auf 24,5 Cent zurückgegangen und damit 12,4 Ct niedriger als im Jahr zuvor.
 
Dieser erneute Rückgang des Milchwertes folgt den weiter nachgebenden Preisen für Käse, Butter und Magermilchpulver. Die Milchanlieferungen sinken zwar saisonal, zeigen liegen jedoch in Deutschland und der EU über dem Vorjahr. Die Nachfrage vom Weltmarkt ist weiterhin gedämpft und vermag die, über den Bedarf des Binnenmarktes hinausgehende, Produktion nicht im vollen Umfang aufzunehmen.
 
Dies liegt sowohl an der auch in anderen Teilen der Welt expandierenden Milcherzeugung, als auch an der verhaltenen Nachfrage aus China und dem Importverbot Russlands. Das Verhalten der im internationalen Handel beteiligten Partner ist weiterhin von Unsicherheit hinsichtlich der künftigen Entwicklung geprägt.
 
Am Käsemarkt haben sich die Preise zuletzt auf dem gesunkenen Niveau stabilisiert, allerdings dürften sich die Erlöse wegen der gesunkenen Kontraktpreise noch etwas zurückgehen. Weitgehend unverändert geblieben sind seit der Preissenkung von Anfang Mai die Preise im Frischebereich.
 
Der Kieler Rohstoffwert für Milch ist im Juni um 0,4 Ct/kg auf 25,5 Cent gesunken und liegt damit 12,4 Ct niedriger als ein Jahr zuvor. Dieser Rückgang ist den erneut gesunkenen Preisen für abgepackte Butter und Magermilchpulver zuzuschreiben.
 
Die Preise der am Spotmarkt gehandelten Rohmilch, Magermilch, Rahm und Konzentrate sind von Auf und Ab gekennzeichnet. Sie haben zuletzt wieder nachgegeben. (ife/oz)
 
Eine ausführliche Analyse für die unterschiedlichen Verwertungen sowie detaillierte Trends und Preise nach Regionen sowie weitere Hintergrundinformationen und Trends zum Milchmarkt, finden Sie im Online-Angebot des agrarmanagers unter Marktinformationen und dort in den Rubriken Milch/Milchwert und Milchwert/Kommentar und Milch/Analyse.