Login
Aktuell

Westfleisch und Danish Crown kooperieren

von , am
24.03.2015

Die Schlachtunternehmen Westfleisch und Danish Crown wollen in der Zerlegung und Vermarktung von Sauen kooperieren. Dazu werden sie das Gemeinschaftsunternehmen "Westcrown" gründen, an dem die Partner zu je 50 Prozent beteiligt sein werden.

© krick/agrar-press
Westfleisch schlachtet und zerlegt jährlich rund 355.000 Sauen in seinem Werk Schöppingen nahe der niederländischen Grenze. Danish Crown schlachtet pro Jahr etwa 325.000 Sauen in Dänemark, die bisher überwiegend als Hälften verkauft wurden, vorrangig an Kunden in Deutschland. Durch die Zusammenarbeit soll die Wertschöpfung in dem wettbewerbsintensiven Marktsegment verbessert werden. Das Joint Venture bedarf allerdings der Zustimmung der Europäischen Kommission als zuständiger Wettbewerbsbehörde.
 
Westfleisch-Vorstand Helfried Giesen sagte: "Wir freuen uns, einen passenden Partner für ein gemeinsames Unternehmen gefunden zu haben. Dänische Lieferanten sind bekannt für die hohe Qualität des Rohstoffs. Dieser ergänzt unsere Eigenerfassung von Schlachtsauen in Nordwestdeutschland und in der Verarbeitung können wir unser langjähriges Know-how einbringen." Kjeld Johannesen, Vorstandschef von Danish Crown, äußerte die klare Erwartung, dass die gemeinsame Investition in eine eigene Zerlegung den genossenschaftlichen Eigentümern des Unternehmens bessere Sauenpreise sichern wird.
Auch interessant