Redakteurin, JOULE, Catrin Hahn
Editorial Juliheft 2017 Ohne Pflanzen­schutz kein Smartphone — wage ich zu behaupten.

Seit der Mensch Ackerbau betreibt, versucht er, seine Ernten zu schützen.

Wolfgang Vogel und Diana Lehmitz
Betriebsführung Immer ein bisschen besser sein

Mittelsächsische Landwirte bündeln ihre Kräfte beim Einkauf und Absatz von Betriebsmitteln und Produktionsgütern.

lpx_120615
Rapsernte Mit ruhiger Hand zu höherem Ertrag

Die Druschreife eines Rapsbestandes ist kein genau festzulegender Zeitpunkt — es ist eher ein Abwägen zwischen Ausfallverlusten und weiteren Ertragszuwächsen.

Pholovoltaikanlagen bewerten
Geld Wert der Solaranlage richtig berechnen

Soll eine Photovoltaikanlage verkauft oder beliehen werden, ist es wichtig, ihren Verkehrswert zu kennen.

Neueste Bildergalerien
Schweine im Stall
Analyse Schweinebestand etwas kleiner

Der Schweinebestand hat in Deutschland um etwa 1,0 % abgenommen. Deutlich stärker zurückgegangen ist die Anzahl der Schweine haltenden Betriebe.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Milch: Spotmarktpreise knapp unter 40 Cent

In Deutschland verfehlten die Spotmarktpreise für die zwischen den Molkereien gehandelte Rohmilch (Ende Juni), mit 39,0 Cent, nur noch ganz knapp die 40-Cent-Marke.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Dünger: Überkapazitäten und Kostendruck

Mitte des Jahres 2017 befindet sich der Preisindex für die wichtigsten am Weltmarkt gehandelten Mineraldünger auf dem niedrigsten Stand seit 10 Jahren.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse EU: Schwächere Erträge drücken Weizenernte

Die europäische Crop-Monitoring-Agentur MARS hat die Ertragserwartungen für die europäische Weizenernte 2017 in ihrem aktuellen Monitoring-Report weiter reduziert.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Rinderpreise gehen weiter nach oben

In der vierten Juniwoche sind die Preise für Jungbullen weiter gestiegen. Bei Schlachtkühen setzt sich der Preisanstieg ebenfalls fort.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse EU: Rapserträge nach oben korrigiert

Die europäische Crop-Monitoring-Agentur MARS hat die Ertragserwartungen für die neue europäische Rapsernte 2017 leicht nach oben korrigiert.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Schwein: VEZG-Preis bleibt unverändert

Der VEZG-Preis wurde heute unverändert mit 1,81 € je Indexpunkt bekanntgegeben. Eine Meldespanne gab es nicht.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse EU: Stabile Erträge bei Wintergerste

Die europäische Crop-Monitoring-Agentur MARS hat die Ertragserwartungen für die europäische Wintergerstenernte 2017 im Vergleich zum Vormonat nicht verändert.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Raps erholt, Euro drückt Weizen

Die Weizenpreise sind am Dienstag am europäischen Terminmarkt wegen des festen Euros zurückgegangen. Die Rapspreise sind mit Unterstützung von Soja gestiegen.

getreideernte claas tucano
News EU: Wetterextreme drücken Getreideernte

Die Ertragserwartungen für die europäische Getreideernte wurden im Juni weiter nach unten korrigiert. Allerdings nicht so kräftig wie von vielen Beobachtern erwartet

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Preisrallye bei Qualitätsweizen

Während die Weizenpreise in Chicago und am europäischen Terminmarkt zuletzt wieder nachgaben, sind die Preise für den proteinreichen Weizen in Minneapolis gestiegen.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Preisabschläge bei Weizen und Raps

Die Weizenpreise sind am Montag auf beiden Seiten des Atlantiks kräftig gefallen. In Europa ging es auch für Raps und Mais nach unten.

Schreibtisch
Abschlussarbeit Spagat zwischen Hof und Studium meistern

Die Bachelorarbeit ist für viele Studierende der Agrarwissenschaften sehr belastend.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Höhere Preise für neue Weizenernte

Die Weizenpreise haben am Terminmarkt heftig geschwankt. Demgegenüber haben sich die Preise am Kassamarkt behauptet und sind für die neue Ernte gestiegen.

Taschenrechner symbolisch vor gelbem Raps
Analyse Rapspreise vorige Woche 10 Euro gefallen

Die Rapspreise sind am europäischen Terminmarkt und am Kassamarkt im Verlauf der vierten Juniwoche um rund 10 Euro je t gefallen.

Bild auf Agrarheute.com
Börsentelegramm Terminmärkte mit hoher Volatilität

In der vorigen Woche prägten heftige Preisbewegungen das Geschehen an den Terminmärkten. Grund waren die eingepreisten und auch wieder abgezogenen Risikoprämien.

Gerste in der Gelbreife
Analyse Höhere Preise für Futtergerste

Die Preise für Futtergerste haben sich in Deutschland in der zweiten Junihälfte wieder erholt nachdem es im Mai kräftig nach unten ging.

Roggenfeld
Analyse Enge Bilanz treibt Roggenpreise

Im Juni sind die Roggenpreise in Deutschland auf das höchste Niveau seit Mai 2014 gestiegen. Der Hauptgrund für die sehr hohen Preise ist die enge Roggenbilanz.

Milch wird ausgegossen
Analyse EU: Milchmenge im April über Vorjahr

Im April 2017 war die europäische Milchanlieferung knapp 1,0 % größer als im vorigen Jahr. Für die ersten vier Monate beträgt der Rückstand jetzt nur noch 1,5 %.

Anzeigentafel mit Börsenkursen
Technische Analyse Technische Analyse Weizen, Mais und Raps

Weizenpreise nach kräftigem Anstieg mit deutlicher Korrektur. Mais entwicklete sich weniger dynamisch als Weizen. Bei Raps ist die weitere Entwicklung sehr unsicher.