Login
Aktuelles

Bauer in Voitsberg nun stromautark

Thumbnail
Julia Seitz, Agrartechnik
am
02.06.2017

Der steirische Landtechnikhersteller Bauer hat den Unternehmenssitz in Voitsberg in den vergangenen vier Jahren thermisch komplett saniert und zusätzlich eine Photovoltaikanlage mit 2,3 Megawatt installiert. Insgesamt zwölf Millionen Euro wurden in die Sanierung investiert.

Bauer

Konkret wurde die Außenhaut der beiden Industriehallen sowie des Bürogebäudes isoliert. Die Gebäude nehmen am Werksareal eine Fläche von 28 000 Quadratmeter  ein. Zusätzlich hat Bauer die Dachstruktur der Industriehallen vollständig erneuern lassen und mit einer Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 2,3 Megawatt ausgestattet. Seit Dezember ist die Anlage in Vollbetrieb. Damit kann Bauer am Standort Voitsberg 100 Prozent der jährlich benötigten elektrischen Energie selber erzeugen und ist dort somit autark bei der Stromversorgung. Die Jahresleistung an produzierter Energie der in Voitsberg installierten Photovoltaikanlage wird circa  2 400 000 kWh betragen. Das entspricht dem durchschnittlichen Stromverbrauch von 685 Haushalten. 

Der Gesamtenergiebedarf von 4,2 Millionen kWh wird um 70 Prozent gesenkt. Auch auf die CO2-Bilanz wirke sich die thermische Sanierung vorteilhaft aus: Allein die Isolierung der Fassaden hat den CO2-Ausstoß um 705 000 Kilogramm  reduziert. Durch die Photovoltaikanlage werden jährlich weitere 1 690 000 Kilogramm CO2 eingespart.

 

 

Auch interessant