Login
Aktuelles

John Deere: Joint Venture mit U.S.-Spritzenhersteller Hagie

juh/AGRARTECHNIK
am
31.03.2016

Deere & Company und Hagie Manufacturing, U.S. Marktführer bei selbstfahrenden Feldspritzen mit hoher Bodenfreiheit wollen künftig zusammenarbeiten.

Dazu erwirbt John Deere eine Mehrheitsbeteiligung an Hagie Manufacturing, das Feldspritzen in seinem Werk Clarion, Iowa, auch weiterhin fertigen wird. "Auf dem Markt für Feldspritzen mit hoher Bodenfreiheit ist Hagie Manufacturing  für  innovative  Produkte  und  ausgeprägte  Kundenorientierung bekannt", so John May, der als Präsident für Agrarmanagement-Lösungen und  Informationstechnologien  bei  John  Deere  verantwortlich  zeichnet. "Feldspritzen mit hoher Bodenfreiheit sind ein neues Marktsegment für John Deere. Das Hagie-Knowhow ermöglicht es auch, Kunden zu bedienen, die intelligente Lösungen benötigen, um das Zeitfenster ihrer Nährstoffgaben auszuweiten".

Die unter dem Joint Venture gefertigten Maschinen werden ihren Markennamen Hagie weiterhin beibehalten, Vertrieb und Kundendienst sollen aber innerhalb der den nächsten 15 Monate in das weltweite John Deere Vertriebsnetz integriert werden. Alan Hagie, CEO von Hagie Manufacturing sagte dazu: “Bei Hagie verfügen wir zwar über großartige Produkte, die den Landwirten zu höheren Erträgen verhelfen, aber wir brauchten ein Geschäftsmodell, mit dessen Hilfe wir mehr Kunden erreichen können. Die Partnerschaft mit John Deere ermöglicht uns, Kunden weltweit zu erreichen und dabei sicherzustellen, dass sie von John Deere Vertriebspartnern erstklassig betreut werden“. Laut  May  ermöglicht  das  Joint  Venture  John  Deere,  sein  Angebot  an Feldspritzen auszuweiten und die John Deere Lösungen für die Präzisionslandwirtschaft in Hagie-Maschinen zu integrieren.

Auch interessant