Login
AT-Fachbeiträge

"Award für
Meilenstein-Projekt“ aus der AGRARTECHNIK 06/2014

von , am
04.06.2014

Preis der Deutschen Fachpresse in der Kategorie „Beste Kommunikationslösung“ | Stellvertretend für den dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag haben Anne Fischer und Dieter Dänzer auf dem Kongress der Deutschen Fachpresse den erstmals verliehenen Award “Beste Kommunikationslösung” für das Projekt “Meilensteine der Landtechnik” in Empfang nehmen dürfen.

Gut lachen hatten die Laudatorin Claudia Michalski (l.), Dieter Dänzer und Anne Fischer, die stellvertretend für den dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag den Preis der Deutschen Fachpresse für die „Beste Kommunikationslösung“ entgegen nahmen.
{BILD:610799:jpg}Die Laudatorin Claudia Michalski, Geschäftsführerin der Verlagsgruppe Handelsblatt und stellvertretende Sprecherin der Deutschen Fachpresse, verlas dabei folgende Jurybegründung für den Preis, mit dem bis dato kein anderer Verlag ausgezeichnet wurde: „Mit der Aktion „Meilensteine der Landtechnik“ zeigt der Deutsche Landwirtschaftsverlag vorbildlich, welche kommunikative Kraft Fachmedienhäuser mit ihren Marken entfalten können, wenn diese produkt- und technologieübergreifend agieren. Mit zwölf Meilensteinen der Landtechnik wurde für Werbekunden ein aufmerksamkeitsstarker Kommunikationsanlass geschaffen. Über zwölf Monate hinweg, crossmedial konzipiert, hatten die Werbekunden in Print, Online, Bewegtbild und Messestand bis hin zu Sondereditionen für Modellfahrzeuge ständige Medienpräsenz, die einem regelrechten Drehbuch folgte und damit auch nie langweilig wurde. Eine rundum gelungene Aktion und ein hervorragendes Beispiel für neues „out of the box“ -Denken.“Für diejenigen Leser, die es nicht ganz so präsent haben, das Projekt „Meilensteine der Landtechnik“ ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem nicht nur die Print- und Online-Redaktionen der Agrar-Medienmarken des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag mitgewirkt haben, sondern auch die Kreativ-Abteilungen in München und Hannover, das Messebau-Team, und, und, und. Als „Meilensteine der Landtechnik“ wurden und werden wegweisende technologische Entwicklungsschritte in der Mechanisierungshistorie bezeichnet. Egal ob es sich dabei um komplexe Maschinen oder um einzelne Komponenten handelt. Und wohlgemerkt, einen Meilenstein gesetzt hat mitnichten nur derjenige Hersteller, der eine Maschine erstmals auf den Markt brachte – bahnbrechende Weiterentwicklungen verdienen ebenfalls dieses Prädikat. {BILD:610792:jpg}Ohne den großen Vertrauensvorschuss der Meilenstein-Partnerfirmen hätten wir das Projekt aber niemals realisieren können, und dafür kann man sich gar nicht genug bei jedem Einzelnen bedanken – und natürlich auch bei allen Kolleginnen und Kollegen im Verlag, die dafür kräftig in die „Speichen gegriffen“ haben. Auf die Idee mit der Cross-Medialen-Kampagne kamen die seinerzeit 19 Redakteur/innen des Kompetenzteams Landtechnik der dlv-Mediengruppe im Übrigen, während sie darüber brüteten, wie man denn das 90jährige Jubiläum der Fachzeitschrift AGRARTECHNIK in 2011 begehen solle. Wer denn nun letztlich den „Ritterschlag“ zu einem „Meilenstein der Landtechnik“ erhält, wird in teils recht kontroversen, hitzigen Diskussionen ermittelt.
AGRARTECHNIK, Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt, dlz agrarmagazin, LAND & Forst in Niedersachsen und Agrarmanager (früher NL Neue Landwirtschaft) und die Internetportale www.agrarheute.com, www.landlive.com und www.technikboerse.com stehen nicht nur für Technikkompetenz, sondern auch für eine einzigartige, kombinierbare Veröffentlichungspower – vor allem wenn man, dazu noch die mittlerweile 20 europäischen Partnerverlage aufsummiert, die ebenfalls in ihren Länderausgaben darüber berichten.

Bislang 24 Meilensteine der
Landtechnik

In den bisherigen zwei Durchgängen 2011 und 2013 sind insgesamt 24 Technik-Innovationen ausgezeichnet worden. Die in den fünf Fachzeitschriften im Jahresverlauf veröffentlichten Beiträge wurden in den Sammler-Editionen aufbereitet – Limited-Edition-Modelle, Jahrgangs-DVD`s und ­Kalender runden das Sortiment ab.
Für 2011 hatte sich die Kommission letztlich auf diese zwölf Projekte festgelegt:
Amazone – die Kombination von Bodenbearbeitungs- und Drilltechnik
Case IH – das erste axial angeordnete Dreschwerk
Fendt – mit dem Vario, das erste in Serie gegangene CVT-Getriebe
Fliegl – dank Abschiebetechnik gehören umgestürzte Kipper der Vergangenheit an
Grimme – vom Schwingroder zum selbstfahrenden Kartoffelvollernter
Krone – den selbstfahrenden Feldhäcksler neu definiert
Lemken – vom Einschar- zum elektronisch einstellbaren Pflug mit Traktionsverstärkung
Massey Ferguson – Erfindung der Drei-Punkt-Regelhydraulik
New Holland – von Allrad über SuperSteer und FastSteer zu AutoSteer
Pöttinger – vom Heulader zum Lade- und Erntewagen mit Schwaderkennung und automatischem Schleifaggregat
Stihl – die Motorsäge wird ständig neu erfunden
Vicon – Scheibenmähwerke haben Sensen und Fingerbalkenmäher abgelöst.

Für 2013 hatte sich die Auswahlkommission auf folgende Projekte festgelegt:
Accord/Kverneland –  „Urvater“ der pneumatischen Drillmaschine
Challenger – das Synonym für Raupentraktoren
Deutz-Fahr – Freisichtkonzept bei Traktoren – vom Intrac über die Schräghaube zum sichtoptimierten Schlepper
Holmer – der erste wegweisende Zuckerrüben-Vollernter
Horsch – das Technikkonzept zur Mulchsaat
Kuhn – vom Handrechen über den Ein- zum Zwei- und Vierkreiselschwader
Massey Ferguson – der erste selbstfahrende Mähdrescher
Merlo – vom Teleskoplader zum Multi­farmer
Steyr – Verbesserung der Alpintauglichkeit von Traktoren unter anderem durch das vorderachsgeführte Fronthubwerk
Strautmann – vom Siloblockschneider bis hin zum Selbstfahrer für das Entnehmen, Mischen und Verteilen von Futter
Valtra – Konzept zur drehmoment- und geschwindigkeitsabhängigen Einspritzkurve beim Traktor
Weidemann – kompakter Hoflader zur Mechanisierung bestehender Stallgebäude.

{BILD:610793:jpg}Big-Bang auf der Agritechnica
Der Startschuss fällt im Kampagnen-/Agritechnicajahr immer in den Januar-Ausgaben. Alle dlv-Medien erklären mehr oder weniger zeitgleich das Projekt und stellen die neuen Meilensteine kurz vor. Über das komplette Jahr hinweg beleuchten sie dann die Meilensteine anschließend in einer Art rollierendem System mit unterschiedlichen Berichten zeitversetzt näher (Entstehung, Historie, Einsatz, Nutzen usw.).
Diese mindestens fünf Berichte mit aktuellem Bezug zeigen aus verschiedenen Blickwinkeln die unterschiedlichen Facetten des jeweiligen Meilensteins auf: Bei AGRARTECHNIK aus Händler/Service-Sicht, bei Agrarmanager beispielsweise aus betriebswirtschaftlicher Sicht, bei den Wochenblättern aus regionaler Sicht, usw. – vorangestellt wird den Beiträgen in den Ausgaben immer ein „Steckbrief“ des jeweiligen Meilensteins. Rechtzeitig zur Agritechnica wird eine hochwertige Sammler-Edition „Meilensteine der Landtechnik“ produziert – auf Basis der angesprochenen Veröffentlichungen, angereichert mit zusätzlichen großflächigen Abbildungen.
Im Internet begleitet wird die Kampagne durch eine eigene Unterseite (Microsite) „Meilensteine der Landtechnik“ auf dem Portal www.agrarheute.com (mit großer Übersicht, mehrsprachig angelegt). Die Microsite selbst ist wiederum gefächert in verschiedenste Gabelseiten (die neuen Meilenstein-Projekte, Gabelseite „Publikationen“, Community-Seite, Videos usw.). Die Homepage ist außerdem verknüpft sowohl mit der Community-Plattform des dlv www.landlive.de als auch mit den Internet­auftritten der einzelnen Printobjekte und natürlich der Partner-Unternehmen. Das Bewegtbild-Konzept der Kampagne beinhaltet zum einen jeweils Filmbeiträge für das Internet, die mit den jeweiligen Hersteller-Plattformen verlinkt sind. {BILD:610791:jpg}Parallel dazu werden verkürzte Präsentationsbeiträge für die Infosäulen auf dem Messestand und längere für eine DVD geschnitten. Begleitend dazu wurden in 2011 ein Meilenstein-Kalender und in beiden Kampagnen-Jahren Modellen der Meilensteine und/oder auch deren neueste Variante im Maßstab 1:32 als Limited Edition produziert. Vor allem die Traktor-Sondermodelle von Fendt und New Holland hatten sich in 2011 mit dem Einstellen in den Internet-Verkaufsshop des dlv, www.landecht.de sofort als regelrechte Verkaufsrenner herauskristallisiert. Die Modelle stellten neben dem einmaligen optischen Reiz sofort eine solide Geldanlage dar. Aufgrund der großen Nachfrage im Vorfeld konnten auf der Messe selbst nur noch wenige Modelle offeriert werden. Der absolute Höhepunkte des Projektes waren sicherlich unstrittig die großen Gemeinschaftsausstellungen auf der Agritechnica unter dem Dach des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag in Halle 7. Darin integriert waren neben dem Hauptstand des Verlages auch die Aktionsbühne von www.agrarheute.com,  als exklusivem Internet-TV-Partner der DLG.
 

Kampagne soll in 2015 ihre Fortsetzung finden

{BILD:610795:jpg}{BILD:610796:jpg}Die gesamte Branche, und damit ist die Medien- und nicht die Landtechnikbranche gemeint, hat durch die Award-Verleihung von dem Projekt und damit der Innovationskraft der Landtechnik Kenntnis genommen. Damit haben die Beteiligten auch ein wenig zum Employer-Branding für alle Unternehmen im Agrar-Business beitragen dürfen.
Dass die geplante erneute konzertierte und einzigartige Aktion aller Medien im Agrarbereich des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag – und damit die zwölf Meilenstein-Partner, die für das Jahr 2015 ausgesucht werden, also das Projekt „Meilensteine der Landtechnik 3.0“ – sogar einen noch höheren Aufmerksamkeitsfaktor haben wird, steht für alle Beteiligten außer Frage. Sie werden einerseits mehr denn je vom enormen Image-Gewinn durch die über ein ganzes Jahr verteilte Herausstellung und Penetration des eigenen Meilenstein-Produkts über alle in- und ausländischen Medienkanäle sowie des
Agritechnica-Events profitieren – gleichzeitig leisten sie jedoch, wie schon angemerkt, ihren Beitrag zum Branchen-Marketing. Anzumerken wäre im Grunde auch noch, dass jedes Landtechnik-Unternehmen, welches hilft die Meldung über die eigene Homepage oder ihre Social-Medie-Kanäle wie Facebook zu verbreiten, ­einen positiven Beitrag zum Branchen-Image leistet – es ist dann irgendwie zumindest ein stückweit der Award aller, der Erfolg aller! (dd)
 
Verwandte Inhalte
Auch interessant